1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Vom Hochseilgarten auf das Eis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mn) Der EC Bad Nauheim hat die »Eiszeit« eröffnet. Im Trainingslager im tschechischen Slany absolvierten die Roten Teufel am Montag die erste gemeinsame Einheit und sind damit die Nachzügler im Kreis der elf Eishockey-Oberligisten, die teils seit Mitte Juli (Herne) auf Schlittschuhen stehen. »Vier Wochen waren auch im letzten Jahr ausreichend«, sagt Trainer Fred Carroll, der am Sonntag samit der Mannschaft mit drei Kleinbussen in Richtung Prag aufgebrochen ist und bereits am Dienstag das erste Testspiel gegen den HC Risuty (18 Uhr) bestreitet.

Nach dem ersten Zusammentreffen am Samstagmorgen im Rahmen der Radtour von »Menschen für Kinder« überraschten die RT-Verantwortlichen den 22-Mann-Kader am Nachmittag mit einer sogenannten »Team-Building«-Maßnahme. Im Hochseilgarten Wölfersheim waren Zusammenhalt und Unterstützung zentrale Thema, ehe der Abend mit einem gemeinsamen Grillen ausgeklungen ist.

In Slany hat Fred Carroll an den spielfreien Tagen (am Donnerstag geht’s gegen den Gastgeber HC Slany sowie am Freitag zu den Saale Bulls Halle) jeweils zwei Eiseinheiten vorgesehen, zudem stehen Kraft- und Taktik-Training auf dem Programm.

Im Colonel-Knight-Stadion soll ab Mittwoch nächster Woche Eis zur Verfügung stehen. Die Aufbereitung hat begonnen, am Wochenende sollen Linien und Bullypunkt per Schablone aufgemalt werden. Am 19. September, dem folgenden Samstag, steigt dann die offizielle Saisoneröffnungsfeier. Hier kooperieren Spielbetriebs GmbH und der Nachwuchsverein. Los geht’s um 15 Uhr. Unter anderem stehen Speed-skating und ein Penaltyschießen auf dem Programm. Um 17.30 Uhr soll dann der Oberliga-Kader präsentiert werden.

Auch interessant

Kommentare