Basketball

Hochkarätige Besetzung

  • vonred Redaktion
    schließen

(bf). Drei gegen drei. Auf einen Korb. Sechs Spieler und ein Schiedsrichter. Schnell, rasant und fair. So geht es bei der Basketballdisziplin zu, die ihren Weg von der Straße zu Olympia macht. Denn 3x3 wird ab den nächsten Spielen im Sommer 2021 in Tokio sogar olympisch. Vielleicht ein Grund mehr, sich das Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften am Samstag und Sonntag in Lich anzuschauen. Denn unter den elf Teams, die der Deutsche Basketball-Bund nach Lich schickt, sind etliche Nationalspieler und Nationalspielerinnen vertreten.

Beim diesjährigen Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft, sofern diese in diesem Jahr noch ausgespielt werden kann, gehen am Samstag und Sonntag jeweils ab 10.30 Uhr in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle die Wettbewerbe der Frauen, Männer sowie der männlichen und weiblichen U 18 über die Bühne.

Bei den Frauen setzt Bundestrainer Marcin Hansen unter anderem auf die ehemaligen Grünbergerinnen Ama Deg- beon (Umea/Schweden), Luana Rodefeld (Freiburg) sowie Spielerinnen wie Svenja Brunckhorst (Wasserburg) oder Theresa Simon (Marburg).

Auch Männer-Bundestrainer Robert Birkenhagen hat mit Spielern wie Marian Schick (Leverkusen), Marvin Heckel (Bamberg) oder Kevin Yebo (Hamburg Towers) Teams zusammengestellt, die einiges erwarten lassen.

Aus Lich steht das U18-Team um Gregor Gümbel auf dem Parkett und bei den Herren ein Team angeführt von Cedric Ohly aus dem Licher Regionalliga-Team. Auch die heimischen Frauen lassen es sich als Team "Rookies" nicht nehmen, die Licher Farben hochzuhalten, ebenso wie ein mit Gießener Spielerinnen gemischtes Team in der WU18.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare