+
Miriam Schlosser stellt während des Wettbewerbs ihre Geschicklichkeit unter Beweis.

Hitze als großes Problem

  • schließen

(pm/phk). Am letzten Juni-Wochenende kamen Pferdeliebhaber in der Reichelsheimer Reitanlage in den Hasengärten voll auf ihre Kosten. Trotz hoher Temperaturen waren etliche Zuschauer gekommen, um Reitern mit Pferden bei den 25 Wettbewerben des traditionsreichen Turniers zuzusehen.

"Wir freuen uns immer wieder, dass unser Turnier so gut ankommt. Aufgrund der Hitze haben aber viele Reiter ihre Teilnahme in diesem Jahr abgesagt", erklärte die Vereinsvorsitzende Rita Ketelaer. Von über 400 Nennungen blieben am Ende nur rund 35 Prozent Starts, also etwa 140, in den mehr als 20 Wettbewerben übrig. Vor allem die Springwettbewerben waren eher schwach besucht. Immerhin: Die neu gebaute Reithalle konnte bei vielen Prüfungen wenigstens für etwas Schatten sorgen. Nach den einzelnen Prüfungen konnten die Teilnehmer als "Soforthilfe" gegen die hohen Temperaturen zudem ihre Pferde an einem eigens eingerichteten Platz mit Wasser abspritzen, außerdem bekamen alle Teilnehmer eine Kugel Eis. "Wir haben alles getan, um es für alle Beteiligten so angenehm wie möglich zu machen, aber letztlich ist das natürlich höhere Gewalt und ich habe für jeden Verständnis, der die Tiere und sich dieser Hitze nicht aussetzen will", sagte Ketelaer. "Aber so etwas wird nun einmal lange im Voraus geplant. Ich bin bereits jetzt wieder für das nächste Jahr beschäftigt, um die Prüfungen zusammenzustellen, Richter zu verpflichten und die Ausschreibungen fertigzustellen."

Da im Reichelsheimer Reit- und Fahrverein die Jugendförderung eine besondere Bedeutung einnimmt, werden auch immer zahlreiche Kinder- und Jugendwettbewerbe ausgerichtet. Ketelaer verfügt über eine 50-jährige Turniererfahrung, die sie nun an die Jugend weitergibt. "Vor dem Start sind die Kinder immer sehr aufgeregt, doch nach dem Wettbewerb meist zehn Zentimeter größer", erzählt sie voller Stolz. In diesem Jahr nahmen alleine 20 Kinder aus dem eigenen Verein teil. "Bei insgesamt 93 Mitgliedern ist das eine beachtliche Quote", freute sich Ketelaer. Im Vordergrund stand dabei stets der Spaß an der Sache und die Gemeinschaft im Verein. Doch auch sportlich gab es Erfolge, so konnte etwa der vom Pferdesportverband Hessen ausgeschriebene Reiterwettbewerb mit Ausbilderbewertung von den drei Ausbildern mit den Plätzen eins bis drei beendet werden.

Schirmherr und Bürgermeister Bertin Bischofsberger dankte bei der Siegerehrung allen Teilnehmern, Sponsoren und Vereinsmitgliedern. Er sagte: "Ohne Nachwuchs kann ein Verein einpacken. Es ist schön zu sehen, dass dieses Schicksal dem Reichelsheimer Reitverein wohl erspart bleiben wird."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare