Niklas Heyer wechselt zum Oberligakooperationspartner nach Herne, bleibt dem EC Bad Nauheim aber erhalten. FOTO: CHUC
+
Niklas Heyer wechselt zum Oberligakooperationspartner nach Herne, bleibt dem EC Bad Nauheim aber erhalten. FOTO: CHUC

Heyer wechselt zum Herner EV

  • Erik Scharf
    vonErik Scharf
    schließen

(esa). Nach einigen Tagen Pause hat sich im Kader des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim wieder etwas getan. Verteidiger Niklas Heyer, der in der vergangenen Saison auf 26 Einsätze für die Roten Teufel kam, wechselt fest zum Oberliga-Kooperationspartner Herner EV, für den Heyer in der vergangenen Saison zwölf Einsätze verbuchte. Der 19-Jährige wird aber mit einer Förderlizenz für die Roten Teufel ausgestattet und ist somit auch für die DEL 2 spielberechtigt.

"Er spielt in Herne eine größere Rolle und bekommt noch mehr Eiszeit - auch in den Special Teams. Sollte er sich konstant weiterentwickeln, sehen wir ihn mittels Förderlizenz hoffentlich bald auch in Bad Nauheim wieder", sagte Matthias Baldys, sportlicher Leiter des EC. Mit den Kölner Förderlizenzspielern Simon Gnyp, Luca Sennhenn und Maximilian Glötzl habe man außerdem ausreichend Tiefe im Kader, so Baldys.

Heyer kam im Sommer 2019 aus dem Nachwuchs des Kölner EC als U21-Fördervertragsspieler nach Bad Nauheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare