1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

KSV heute gegen Nieder-Weisel um den Kreispokal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mag sein, dass im Fußball die Meisterschaftspartien von Anfang August bis Ende Mai der klar bestimmende Faktor beim Bilanzieren sportlicher Ziele sind. Doch Pokalspiele haben auch ihren Reiz.

Eben deshalb entschließt sich hierzulande Jahr für Jahr weit über die Hälfte aller heimischen Klubs dazu, für die Kreispokal-Konkurrenz zu melden - auch wenn die Chance, die Regional- oder gar Hessenpokal-Ebene zu erreichen, außerordentlich gering ist. Diesmal, in der Saison 2008/2009, waren insgesamt 37 »Friedberger« Vereine am Start. Deren zwei, der Hessenligist KSV Klein-Karben und der Kreisoberligist SV Nieder-Weisel, sind übrig geblieben und bestreiten am heutigen Dienstagabend ab 19.30 Uhr auf neutralem Terrain, nämlich auf dem Nieder-Wöllstädter Sportgelände an der B3, das Kreispokal-Finale.

Gesucht wird der Nachfolger des letztjährigen Gewinners SV Nieder-Wöllstadt, wobei der Mannschaft von Klein-Karbens zum Saisonende ausscheidenden Coach Amir Mustafic zweifellos die klare Favoritenrolle gebührt.

Beide Teams benötigten nach einem Erstrunden-Freilos vier Siege, um das Endspiel zu erreichen: Klein-Karben bezwang den FC Hessen Massenheim (6:0), die TSG Ober-Wöllstadt (5:0), die SG Rodheim (2:0) sowie in der Vorschlussrunde den VfB Friedberg (7:1), während Nieder-Weisels Trainer Michael Götz und seine Spieler, zu denen sich in der kommenden Runde Christopher

Wanzke (SVP Fauerbach) und Martin Krüger (SV Ober-Mörlen) gesellen werden, gegen Türk Gücü Friedberg (1:0), beim FC Kaichen (4:1), gegen den TSV Dorn-Assenheim (3:0) und im Halbfinale beim A-Ligisten SV Schwalheim (3:1) nichts anbrennen ließen.

Sehr erfreulich: Neben Kreisfußballwart Rainer Dreut (Nieder-Weisel) und Kreispokalspielleiter Helmut Schmid (Bad Nauheim) sowie möglicherweise weiteren Mitgliedern des Kreisfußballausschusses wird - wie schon beim Finale des letzten Jahres - Landrat Joachim Arnold (Wölfersheim) die durchaus reizvolle Auseinandersetzung verfolgen und anschließend die Siegerehrung vornehmen. Eine positive Entwicklung, denn den Chef des Wetteraukreises beim regionalen Fußballpokal-Highlight begrüßen zu können, war vor Arnolds Amtsantritt ungefähr so selten wie ein Volltreffer im Lotto.

Zu gewinnen gibt’s übrigens nichts Bares, dafür jedoch viel Prestige sowie zwei Bälle für die Finalisten und - natürlich - den vom Wetteraukreis gestifteten Wanderpokal für das nach 90 oder mehr Minuten siegreiche Team. Seriensieger KSV Klein-Karben kann beim Vorhaben, den Cup nach einjähriger Unterbrechung wieder in die eigene Vereinsvitrine zu stellen, auf den zuletzt gesperrten Außenverteidiger Emre Yasaroglu zurückgreifen. Auf Nieder-Weiseler Seite hat Trainer Michael Götz mit Ausnahme des nach wie vor angeschlagenen Manndeckers Simon Heinz alle Mann an Bord - auch die am letzten Freitag beim 4:2-Erfolg über Hoch-Weisel geschonten Stammkräfte Sebastian Volp, Steffen Häuser und Benjamin Jurowski. In Sachen Erfolgsaussichten der Butzbacher Vorstädter hält deren Spielausschussmitglied Gunthard Krausgrill den Ball zunächst einmal ausgesprochen flach: »Wir wollen uns gut verkaufen und gegen den Hessenligisten eine deutliche Schlappe tunlichst vermeiden.« - Nachfolgend die aktuellen Torjägerlisten von der Hessenliga bis zur B-Liga:

Hessenliga / KSV Klein-Karben

22 Tore: Salvatore Bari.

11 Tore: Selim Aljusevic.

8 Tore: Florian Decise.

5 Tore: Jens Paetzold.

4 Tore: Salih Yasaroglu.

3 Tore: Ufuk Cicek.

2 Tore: Kerem Kaya, Kevin Simmons.

1 Tor: Patrick Kraus, Uli Strenkert, Marc Klopp.

Verbandsliga Süd/FV Bad Vilbel

8 Tore: Rani Buderi.

7 Tore: Nuh Uslu.

3 Tore: Volkan Sungun, Philipp Groda, Robin Dobios.

2 Tore: Fatih Uslu, Achim Schenk, Oleg Huwa.

1 Tor: Dardan Krasniqi, Micha Neininger, Daniel Nyman.

Gruppenliga Frankfurt-West

26 Tore: Salih Yasaroglu (KSV Klein-Karben II).

21 Tore: Dominik Bettin (SG Bornheim/GW), Andreas Dittrich (Germania Enkheim).

20 Tore: Mustafa Zürlür (DJK Bad Homburg/TuS Merzhausen), Benjamin Köller (FC Rödelheim).

19 Tore: Moritz Schneider (SG Bornheim/GW).

16 Tore: Daniel Contin (SV Nieder-Wöllstadt), Patrick Hildebrand (Eintracht Oberursel).

15 Tore: Zoran Vasiljevic (FC Ober-Rosbach).

14 Tore: Florian Geier, Marcel Biskup (beide Eintracht Oberursel), Michael Peter (Germania Enkheim).

13 Tore: Daniele Pagliaro (SG Ober-Erlenbach), Frank Nickel (Usinger TSG).

12 Tore: Marc Witte (FC Ober-Rosbach), Cem Dagasan (FC Rödelheim), Thomas Prasler (EFC Kronberg).

11 Tore: Kai-Jörgen Schnitter (Usinger TSG), Thomas Pitzke (FC Germania Enkheim).

10 Tore: Marcel Kopp (SV Nieder-Wöllstadt).

Kreisoberliga Friedberg

49 Tore: Tezcan Üstündag (Türk Gücü Friedberg).

37 Tore: Timo Beck (SV Gronau), Sven Harsch (SKV Beienheim).

31 Tore: Lars Kunkel (SG Melbach).

29 Tore: Hakan Kilic (SC Dortelweil).

27 Tore: Daniel Kuhl (TSV Dorn-Assenheim).

25 Tore: Rico Kraut (FSG Burg-Gräfenrode).

23 Tore: Sebastian Volp (SV Nieder-Weisel).

21 Tore: Stefan Moritz (SV Nieder-Weisel).

20 Tore: Alexander Ruf (FC Nieder-Florstadt), Robert Lang (SV Hoch-Weisel).

19 Tore: Tobias Vogeler (VfR Ilbenstadt), Abdelhamed Aberkane (VfB Petterweil), Fidel Zegai (SC Dortelweil).

18 Tore: Stefan Ljujic (SC Dortelweil).

17 Tore: Christian Balzer (FSG Burg-Gräfenrode), Andreas Fleischer (FC Nieder-Florstadt).

16 Tore: Florian Richly (Olympia Fauerbach), Jeton Visoka (SKV Beienheim), Constantin Rupp (VfR Ilbenstadt), Andreas Scheibner (SV Steinfurth/SV Staden), Sven Pschierer (VfB Friedberg).

15 Tore: Gianluca Campagna (FSV Kloppenheim), Robin Dobios (FV Bad Vilbel II), Matthias Linhart (SV Ockstadt), Sascha Bingel (FC Nieder-Florstadt), Can Zarifoglu (SV Nieder-Weisel).

14 Tore: Hugo da Silva (SV Gronau), Otto Weber (SV Staden).

13 Tore: Björn Hofmann (SV Hoch-Weisel), Patrick Quanz (VfR Ilbenstadt), Sven Meisinger (FSG Burg-Gräfenrode), Maximilian Esposito (SV Steinfurth), Daniel Koch (Teutonia Staden), Manuel Deppner (VfB Friedberg).

12 Tore: Marc-Oliver Schütz (TSV Dorn-Assenheim), Jannick Wolf (SKV Beienheim), Dominik Strasheim (SV Nieder-Weisel), David Beljan (SC Dortelweil), Ronny Kilian (FCO Fauerbach).

11 Tore: Dan Eckley, Ferdijan Idic (beide FCO Fauerbach), Yasin Albayrak (FV Bad Vilbel II), Jens Lindt (SG Melbach), Florian Krimmel (SV Nieder-Weisel), Celil Günay (Türk Gücü Friedberg), Manuel Hofmann (SV Hoch-Weisel), Kris Susemichel (VfB Petterweil), Martin Steppan (SC Dortelweil), Philipp Karlin (SV Steinfurth).

10 Tore: Sven Höller (FC Nieder-Florstadt), Hendrik Schaupp (SV Ober-Mörlen), Sasan Aarabi (FSV Kloppenheim), Hakan Belge (SC Dortelweil), Florian Weil (SG Oppershofen), Eric Kemen (FV Bad Vilbel II), Stephen Hohe (SV Steinfurth), Ümit Karpuz (Türk Gücü Friedberg), Jens Bernecker (SV Staden), Ilja Tezkow (FCO Fauerbach).

A-Liga Friedberg

44 Tore: Jurij Gärtner (TSG Ober-Wöllstadt).

30 Tore: Gerriet Fokken (FC Kaichen).

24 Tore: Alexander Vetter (SG Rodheim), Ertan Sen (TSG Ober-Wöllstadt).

22 Tore: Christopher Glaser (FC Wohnbach).

21 Tore: Gordon Musa (SV Assenheim).

20 Tore: Besir Obrazdha (KSG 1920 Groß-Karben).

19 Tore: Andrezej Paskuda (KSV Berstadt), Yekta Arici (TSV Bad Nauheim II).

18 Tore: Ruben Pfister (FC Wohnbach).

17 Tore: Tobias Fich (SG Nieder-Mockstadt/Stammheim), Thorsten Seefeld (SV Assenheim), Daniel Antmansky (Traiser FC).

16 Tore: Dustin Rehnelt, Florian Müller (beide SV Schwalheim), Andreas Wünsche (SV Bruchenbrücken), Welf Melchert (SSV Heilsberg).

15 Tore: Olcay Bayram (KSG 1920 Groß-Karben), Kevin Harrison (Spvgg. 08 Bad Nauheim).

14 Tore: Thomas Jockumsen (KSV Bingenheim), Hendrik Fokken (FC Kaichen), Uwe Funk (SV Assenheim), Murat Pekin (Spvgg. 08 Bad Nauheim/TSV Bad Nauheim II).

13 Tore: Marcel Litschel (SV Nieder-Weisel II), Andreas Seum (KSV Berstadt).

12 Tore: Stefan Heller (SG Nieder-Mockstadt/Stammheim).

11 Tore: Jens Fenchel, Alexander Weil, Andreas Sturm (alle TFV Ober-Hörgern), Sascha Voss (SG Rodheim), Ulrich Böhm (FC Kaichen), Sven Burkert (KSG 1920 Groß-Karben), Sascha Josephowitz (SSV Heilsberg), Christoph Häuser (SV Nieder-Weisel II).

10 Tore: Matthias Rychly (SG Nieder-Mockstadt/Stammheim), Jürgen Kremer (SV Nieder-Weisel II), David Russ (SV Schwalheim), Sebastian Papst (TSG Ober-Wöllstadt), Andreas Biehl, Thorsten Walter (beide Traiser FC).

B-Liga Friedberg, Gruppe 1

37 Tore: Benjamin Barisch (TuS Rockenberg).

35 Tore: Christian Adler (SV Echzell/SV Nieder-Wöllstadt II), Benjamin Krätschmer (FC Gambach).

32 Tore: Jens Bergens (VfR Butzbach).

25 Tore: Marcel Hothum (TuS Rockenberg), Ben Slah (SV Steinfurth II/FSG Wisselsheim).

23 Tore: Oliver Stein (SV Ossenheim), Alexander Morschel (SVP Fauerbach).

19 Tore: Dan Eckley (Olympia Fauerbach II).

18 Tore: Thorsten Homm (TSV Ostheim), Christian Rapp (SVP Fauerbach), Konstantin Schreiner (VfR Butzbach), Michael Dänner (Blau-Gelb Friedberg).

16 Tore: Joshua Ohlemutz (FC Gambach), Christian Rahn (TSV Ostheim), Sebastian Böck (SV Ossenheim).

15 Tore: Eray Ülger (FC Ober-Rosbach II), Fevzi Kayrakci (SV Steinfurth II), Angelo Pilz (SV Ossenheim), Michael-Florian Jung (SVP Fauerbach).

14 Tore: Ismail Soganci, Fatih Kaplan (beide Türk Gücü Friedberg II), Oliver Eckl (SV Echzell).

13 Tore: Kevin Schild (SV Echzell), Mario Puschner (FC Gambach), Christopher Wanzke (SVP Fauerbach), Gregor Gall (TSV Ostheim), Kresimir Hercigonia (FSG Wisselsheim).

12 Tore: Jan Arie van Egmond (SG Wölfersheim/Södel), Fabian Brücher (VfR Butzbach), Seyid Okumus (Türk Gücü Friedberg II), Jens Hantschel, Matthias Pfalzgraf (beide TuS Rockenberg), Dominik Löbrich (Blau-Weiß Espa), Lars Billasch, Nico Luft (beide SV Echzell).

11 Tore: Dennis Elfes (SV Echzell), Marc Ecke (VfB Friedberg II), Dirk Ortwein (SG Melbach II).

10 Tore: Mario Schulz (SG Wölfersheim/Södel), Tim Strasheim (FC Gambach), Alexander Zimmermann, Patrick Stojakovic (beide FC Ober-Rosbach II), Durmus Altuncicek (Olympia Fauerbach II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 2

56 Tore: Juri Wenz (Hessen Massenheim).

40 Tore: Ibrahim Kocatürk (TSV Dorn-Assenheim II).

32 Tore: Nico Wintermeyer (KSV Weckesheim).

31 Tore: Patrick Braun, Steven Perry (beide Hessen Massenheim).

30 Tore: Markus Schmidt (SV Gronau II).

24 Tore: Cem Erden, Sascha Schwinghammer (beide FSV Dorheim).

23 Tore: Jens Hönicke (SV Reichelsheim), Florian Köckeritz (KSV Weckesheim), Nico Schad (Hessen Massenheim).

22 Tore: Erkan Kilic (SC Dortelweil II).

20 Tore: Cosmin Maier (TSV Rödgen).

19 Tore: Christopher Köckeritz (KSV Weckesheim).

18 Tore: Joshua Konietz (TSV Rödgen).

17 Tore: Markus Fröhlich (VfR Ilbenstadt II), Moritz Klein, Yannik Aerne (beide FC Rendel).

15 Tore: Tobias Meiss (KSG Bönstadt), Jan Markloff (FC Rendel).

14 Tore: Sascha Rühl (FC Rendel), Ingo Fisch (SKV Beienheim II).

13 Tore: Tim Unger (SV Nieder-Wöllstadt II), Stefan Schneider (TSV Dorn-Assenheim II).

12 Tore: Jörg Tschernich (KSG Bönstadt), Richard Bell, Patrick Perthes (beide TSV Dorn-Assenheim II), Sebastian Scholz (SV Reichelsheim), Timo Pilz (FSV Dorheim), Markus Harsch (SV Leidhecken), Markus Margraf (VfR Ilbenstadt II).

11 Tore: Andreas Beyer (KSG Bönstadt), Holger Bloos (Hessen Massenheim).

10 Tore: Thomas Eifler (FSG Burg-Gräfenrode II), Anthony Dandy (TSV Dorn-Assenheim II), William Künstler (KSV Weckesheim), Gerhard Böker (SKV Beienheim II), Timo Hofmann (Hessen Massenheim), Oliver Knopp (FC Rendel), Kai Schwinghammer (FSV Dorheim). Uwe Born

Auch interessant

Kommentare