Fußball

Hessenliga wird geteilt

  • Philipp Keßler
    VonPhilipp Keßler
    schließen

(phk). Was schon vermutet worden war, ist eingetreten: Die Fußball-Hessenliga spielt in der kommenden Saison in einem alternativen Spielmodell. Dies teilte der Hessische Fußballverband in einer Pressemitteilung mit.

Die Liga, die mit 22 Mannschaften besetzt ist, wird nach regionalen Gesichtspunkten in zwei Gruppen geteilt. Der Gruppenphase, die in Hin- und Rückrunde gespielt wird, schließt sich eine Auf- und Abstiegsrunde an. 16 Vereine votierten für das Modell, fünf für eine Einfachrunde mit anschließender Auf- und Abstiegsrunde, lediglich ein Klub für eine reguläre Saison mit Hin- und Rückrunde. Die drei Modi zur Auswahl waren vor rund zehn Tagen bei einer Sitzung in der Sportschule Grünberg von Klassenleiter Thorsten Bastian (Rockenberg) vorgestellt worden.

Die beiden Wetterauer Vereine, Türk Gücü Friedberg und FV Bad Vilbel spielen gemeinsam in Gruppe B (ausführlicher Bericht folgt).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare