_20210627_TS_U18_DA_TCRW_4c
+
Pauline Bruns siegt mit der U18-Hessenliga-Mannschaft des TC Rot-Weiß Bad Nauheim beim TC Seeheim deutlich mit 7:2.

Tennis

Hessenliga: Rot-Weiß-U18 auswärts souverän

  • VonSascha Kungl
    schließen

Die U18 vom TC Rot-Weiß Bad Nauheim hat sich in Seeheim mit 7:2 durchgesetzt. Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten die Herren 40 des Ober-Mörler TC.

In der Tennis-Hessenliga haben die Herren 40 des Ober-Mörler Tennisclubs am zweiten Spieltag den zweiten souveränen Saisonsieg verbucht. Beim 5:1-Sieg auf eigener Anlage gegen den TC Rot-Weiß Neu-Isenburg ließ das Team um Mannschaftsführer Sven Nockmann dem Gegner wie schon beim 6:0-Auftakterfolg in der Vorwoche gegen die MSG Köppern/Burgholzhausen keine Chance. Eine 2:4-Niederlage stand dagegen für die Herren 55 des TC Bad Vilbel nach dem Auftaktmatch in Wiesbaden zu Buche. Licht und Schatten erlebten die U18-Juniorinnen aus Bad Nauheim und Bad Vilbel - während die Kurstädterinnen beim 7:2 in Seeheim ihren ersten Saisonsieg bejubelten, mussten sich die Brunnenstädterinnen in Usingen denkbar knapp geschlagen geben.

Hessenliga / Damen 30, Gruppe 12, TC Rot-Weiß Bad Nauheim - SG Tennis Lohfelden 2:4: Die Heimpremiere der Bad Nauheimer Damen 30 musste beim Stand von 2:4 witterungsbedingt abgebrochen werden und wird am kommenden Samstag um 9 Uhr im Kurpark fortgesetzt. Yvonne Schneider und Mannschaftsführerin Juliane Schwab hatten ihre Einzel siegreich gestalten können, während Elke Kleemann, Claudia Dickenberger und Jessica Schlaudraff glatt in zwei Sätzen den Kürzeren zogen. An der Spitzenposition unterlag Katharina Düring ihrer Kontrahentin denkbar knapp im Match-Tiebreak. - Im Stenogramm: Einzel: Katharina Düring - Janina Maousidis 2:6, 6:2, 4:10; Yvonne Schneider - Stefanie Schülbe 6:2, 6:7, 10:3; Elke Kleemann - Verena Ley 0:6, 0:6; Juliane Schwab - Carina Kathöwer 6:0, 6:1; Claudia Dickenberger - Nicole Hartmann 4:6, 5:7; Jessica Schlaudraff - Carina Klippert 3:6, 0:6.

Herren 40, Gruppe 81, Ober-Mörler TC - TC Rot-Weiß Neu-Isenburg 5:1: Terence Dürauer, Michael Schaub und Marc Wäschle legten mit ihren glatten Zwei-Satz-Siegen in den Einzeln den Grundstein für den zweiten Saisonsieg des OMTC. Das Trio gab dabei zusammen nur drei Spiele ab. Eine frühe Entscheidung verpassten die Platzherren durch die Niederlage von George Pascal jedoch knapp. Somit blieb es der OMTC-Paarung Dürauer/Schaub vorbehalten, mit einem Doppelsieg alles klar zu machen. - Im Stenogramm: Einzel: George Pascal - Michael Mehler 2:6, 2:6; Terence Dürauer - Alexander Blancke 6:0, 6:2; Michael Schaub - Karl-Peter Reznicek 6:0, 6:0; Marc Wäschle - Michael Wagner 6:0, 6:1. - Doppel: Dürauer/Schaub - Mehler/Blancke 6:2, 6:1.

Herren 55, Gruppe 103, TC Blau-Weiß Wiesbaden - TC Bad Vilbel 4:2: Die Gäste gingen mit einem 1:3-Rückstand in die Doppel, der aus Sicht der Hausherren durchaus glücklich zustande kam. Nachdem Bad Vilbels Mannschaftskapitän Volker Sach sein Einzel an der Spitzenposition souverän in zwei Sätzen gewonnen hatte, zogen Frank Weis und Klaus Günther in ihren umkämpften Duellen unglücklich im Match-Tiebreak den Kürzeren. Die Zwei-Satz-Niederlage von Ralf Gnisia bedeutete die 3:1-Führung für die Landeshauptstädter, denen somit ein Matchgewinn in den Doppeln zum Gesamtsieg genügte. Diesen fuhren die Wiesbadener gegen Sach und Gnisia ein, sodass der Erfolg von Weis und Günther, den das Bad Vilbeler Duo im Match-Tiebreak errang, nur Ergebniskosmetik blieb. - Im Stenogramm: Einzel: Norbert Reis - Volker Sach 3:6, 2:6; Tobias Austmeyer - Frank Weis 6:3, 3:6, 10:7; Cornelius Weber - Klaus Günther 1:6, 7:6, 13:11; Michael Ziegler - Ralf Gnisia 6:3, 6:2. - Doppel: Reis/Weber - Sach/Gnisia 6:2, 7:5; Austmeyer/Ziegler - Weis/Günther 6:3, 2:6, 5:10.

Juniorinnen U18, Gruppe 130, Usinger TC - TC Bad Vilbel 5:4: In einer äußerst spannenden Begegnung entschied am Ende das denkbar knappe 9:11 der Bad Vilbeler Paarung Ema Bolebruchova und Aaliyah Salma Keller im Match-Tiebreak über Sieg und Niederlage. Beide wurden damit zu tragischen Heldinnen. Zuvor hatten sie ihre Einzel siegreich gestalten können. Dilara Sarsiks Matchgewinn sorgte bei gleichzeitigen Niederlagen von Alina Lepper, Meret Wilde und Anastasia Milanovic für ein 3:3-Unentschieden nach den Einzeln. Dort musste sich das Duo Lepper/Sarsik glatt in zwei Sätzen geschlagen geben, während Wilde und Milanovic mit ihrem Sieg die Vorlage für das entscheidende Duell zwischen Bolebruchova/Keller und ihren Gegnerinnen gaben. - Im Stenogramm: Einzel: Antonia Pfeiffer - Ema Bolebruchova 1:6, 3:6; Sophia Kohlstruck - Alina Lepper 6:4, 7:6; Laura Shelekhova - Meret Wilde 6:4, 5:7, 10:8; Tamara Recker - Dilara Sarsik 4:6, 6:3, 3:10; Lara Dier - Anastasia Milanovic 6:1, 6:2; Helena Dier - Aaliyah Salma Keller 6:3, 0:6, 7:10. - Doppel: Pfeiffer/Shelekhova - Lepper/Sarsik 6:1, 6:1; Kohlstruck/Dier - Bolebruchova/Keller 1:6, 6:3, 11:9; Recker/Dier - Wilde/Milanovic 0:6, 2:6.

Juniorinnen U18, Gruppe 130, TC Seeheim - TC Rot-Weiß Bad Nauheim 2:7: Den Grundstein für ihren ersten Saisonsieg legten die Bad Nauheimer Juniorinnen mit fünf Zwei-Satz-Siegen in den Einzeln. Neben Pauline Bruns und Alla Abeldinova behielten auch Petra Mihokova, Aisana Kojonazarova und Jette Redling gegen ihre Kontrahentinnen die Oberhand. Einzig Anastasia Felsinger musste sich ihrer Gegnerin geschlagen geben. Auch die Doppel entschieden die Kurstädterinnen dank der Matchgewinne von Abeldinova/Mihokova und Bruns/Felsinger für sich, sodass die Niederlage von Kojonazarova/Redling nicht ins Gewicht fiel. - Im Stenogramm: Einzel: Helene Kreibich - Pauline Bruns 0:6, 2:6; Patrice Pelz - Alla Abeldinova 1:6, 0:6; Magdalena Kilian - Petra Mihokova 1:6, 0:6; Jolina Maicher - Anastasia Felsinger 6:4, 7:5; Cara Porges - Aisana Kojonazarova 1:6, 4:6; Amelie Brune - Jette Redling 0:6, 1:6. - Doppel: Maicher/Pelz - Abeldinova/Mihokova 2:6, 1:6; Kreibich/Brune - Bruns/Felsinger 1:6, 3:6; Kilian/Porges - Kojonazarova/Redling 6:3, 6:1.

Junioren U18, Gruppe 134, Wiesbadener THC - TC Bad Vilbel 7:2: Bereits nach den Einzeln war die zweite Saisonniederlage des Bad Vilbeler Nachwuchses besiegelt. Einzig Hanu Patel konnte das Duell gegen seinen Wiesbadener Kontrahenten für sich entscheiden. Für Julian Forer und Michele Elia gab es in ihren Partien dagegen ebenso wenig zu holen wie für Jan Ole Herwig und Mannschaftsführer Malte Kempers. Tom Sickenberger machte es in seinem Match deutlich spannender, musste sich seinem Gegner im Match-Tiebreak aber ebenfalls geschlagen geben. Auch die Doppel gingen in der Folge an die gastgebenden Landeshauptstädter, wobei die Bad Vilbeler Paarungen Kempers/Forer und Elia/Herwig chancenlos blieben, während das Duo Sickenberger/Patel den zweiten Matchpunkt des Tages für die Brunnenstädter einfuhr. - Im Stenogramm: Einzel: Simon Malis - Malte Kempers 6:1, 6:1; Simon Myslivec - Tom Sickenberger 6:3, 6:7, 10:7; Luke Connor Heron - Julian Forer 7:6, 6:2; Julian Veßhoff - Michele Elia 7:6, 6:0; Filip Leon Antonijevic - Hanu Patel 4:6, 1:6; Henry Ellenberg - Jan Ole Herwig 6:0, 6:1. - Doppel: Malis/Myslivec - Kempers/Forer 6:0, 6:2; Veßhoff/Antonijevic - Sickenberger/Patel 3:6, 4:6; Heron/Ellenberg - Elia/Herwig 6:0, 6:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare