Hessenliga

Hessenliga: Bahssou ballert Türk Gücü Friedberg gegen Flieden zum nächsten Sieg

  • schließen

Im August war Schmalhans Küchenmeister, doch inzwischen läuft es für Hessenliga-Aufsteiger Türk Gücü Friedberg. Gegen Buchonia Flieden gab es einen 3:0-Sieg. Alle Tore erzielte Younes Bahssou.

Wenn nicht alles täuscht, sind die Fußballer von Türk Gücü Friedberg endlich in der Hessenliga angekommen: Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Samstag über den FC Ederbergland hielt sich der Aufsteiger gestern erneut schadlos, gewann auf dem Ober-Rosbacher Eisenkrain-Rasenplatz gegen Buchonia Flieden mit 3:0 (2:0) und bewegt sich vor dem dritten Pflichtspiel binnen acht Tagen am kommenden Samstag bei Viktoria Griesheim mit nun sieben Zählern auf dem Punktekonto in Richtung Tabellenmittelfeld.

Erstmals in dieser Runde nominierten die TG-Trainer Mustafa Fil und Gültekin Cagritekin zum zweiten Mal in Folge die gleiche Besetzung. Und die Friedberger starteten furios: Torjäger Younes Bahssou verfehlte Lukas Hohmanns Kasten bereits in der ersten Minute nur knapp und scheiterte vier Minuten später nach Vuk Toskovics Steilpass am Fliedener Keeper. Danach verflachte die Partie. Von den schwachen Osthessen kam nach vorne gar nichts, während sich die optisch überlegenen Platzherren offensiv zunächst nicht mehr entscheidend durchzusetzen vermochten.

Hessenliga: Bahssou-Doppelschlag binnen zwei Minuten

Ein Türk-Gücü-Doppelschlag in der 37. und 39. Minute mit Bahssou in der Hauptrolle beendete diese zähe Phase: Zweimal stand der quirlige Stürmer goldrichtig und vollendete nach Pass von Kapitän Alit Usic sowie zwei Minuten später aus der Drehung optimal. Seine Saisontreffer Nummer acht und neun bescherten den Platzherren ein komfortables Pausenpolster.

Wer dachte, ab den zweiten 45 Minuten würde die Truppe von Fliedens Coach Meik Voll zum Generalangriff blasen, der irrte. Jedenfalls brauchte sich Friedbergs Torwart Vladan Grbovic kein einziges Mal so richtig ins Zeug zu legen, um Schlimmeres zu verhindern. Anders die Kreisstädter: Bahssous dritter Streich, ein gegen den kurz vorher eingewechselten Abdussamed Gürsoy verursachter und anschließend sicher verwandelter Foulelfmeter, stellte in der 79. Minute klar, welches Team den Platz als Sieger verlassen würde.

Hessenliga: Für Gökhan Stair hat alles gepasst

Sogar der vierte Treffer lag in der Luft, fiel aber nicht, weil Gürsoys Schuss in der Schlussminute vom Pfosten ausgebremst wurde. Doch das war nur noch Nebensache. Für Friedbergs Sportlichen Leiter Gökhan Satir gab’s beim Bilanzieren jedenfalls keinen Grund zur Klage: "Unsere Abwehr hat durchgehend nichts zugelassen, und vorne bewies Younes Bahssou einmal mehr seine Klasse. Es hat alles gepasst."

Türk Gücü Friedberg: Grbovic – Erdogan, Effiong, Bartel – Zarges (83. Akkus Rodriguez), Tesfaldet, Usic, Takahashi – Kohnke (78. Gürsoy), Toskovic (86. Osman), Bahssou.

Buchonia Flieden: Lukas Hohmann – Leibold, Zeller (66. Hagemann), Kress, Rumpeltes (42. Trenkler) – Sarvan, Röhrig – Götze, Drews, Bohl (46. Weismantel) – Schaub.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Alessandro Scotece (Walldorf). – Zuschauer: 190. – Tore: 1:0 (37.) Bahssou, 2:0 (39.) Bahssou, 3:0 (79.) Foulelfmeter Bahssou.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare