TriathlonWetterauBaunata_4c_2
+
Henrik Apel, Marco Dohle, Alexander Liebert, Carsten Benner und Jan Ripperger (von links) werden in Baunatal Fünfte.

Henrik Apel M40-Sprintmeister

  • VonTanja Weber
    schließen

(web). Bergfest feierte die 3. Hessenliga beim Baunataler City-Triathlon am Wochenende. Über die Sprintdistanz fanden zudem die Triathlon-Landesmeisterschaften statt. Henrik Apel (Triathlon Wetterau) hat hier mächtig einen rausgehauen: Hessischer M40-Meister in 1:01:31 Stunden und mit fast drei Minuten Vorsprung auf Platz zwei!

Zudem legte Apel mit dem Sieg in der 3. Hessenliga den Grundstein für Platz fünf für das Kreisstädter Team: Marco Dohle (19.), Alexander Liebert (38.), Jan Ripperger (43.) und Carsten Benner (54.) gingen über 500 Meter Schwimmen im Sportbad Baunatal, 20 flache Rad- und fünf Laufkilometer durch den Stadtpark im blauen Einteiler an den Start. Mit Tabellenplatz vier geht es am 26. September in Babenhausen über die Kurzdistanz in das letzte Rennen der Liga-Saison.

Der RVW Gambach erreichte mit Jan-Niklas Diehl (16.), Marius Reiber (26.), Daniil Wagner (39.) und Oliver Fitzius (47.) den zehnten Rang. Im Tabellenzwischenstand liegen die Mittelhessen auf Platz acht.

Neben den Rennen der 3. bis 5. Hessenliga fand in Baunatal das Finale der 2. Bundesliga Süd statt. Entsprechend hochkarätig waren die Hessischen Meisterschaften besetzt.

Reiber Sechster in der Altersklasse 30

Nachfolgend die Platzierungen der Hessischen Meisterschaften aus Wetterauer Sicht: M 25: 17. Jan Niklas Diehl (RVW Gambach); M 30: 6. Marius Reiber (RVW Gambach), 14. Alexandert Liebert, 16. Jan Ripperberger (beide Triathlon Wetterau); M 35: 6. Marco Dohle (Triathlon Wetterau); M 40: 1. Henrik Apel (Triathlon Wetterau); M 45: 7. Daniil Wagner (RVW Gambach); M 50: 9. Carsten Benner (Triathlon Wetterau); M 55: 9. Oliver Fitzius (RVW Gambach).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare