Heinz Kraft trifft am besten

  • schließen

Das höchste Einzelergebnis der Bezirksmeisterschaften mit der Freien Pistole in Butzbach erzielte der Nieder-Florstädter Heinz Kraft. Mit 264 Ringen wurde er Meister der Herren III vor seinem Bruder Wolfgang (260). Zusammen mit Wilfried Glembock (235) holten die beiden Brüder auch den Mannschaftstitel mit 759 Ringen. Klemens Stiebler von der SG Butzbach siegte mit dem zweitbesten Ergebnis aller Teilnehmer von 253 Ringen bei den Herren IV. Er war auch mit 277 Ringen bei den Senioren III der Disziplin Freie Pistole Auflage erfolgreich, die ebenfalls in Butzbach ausgetragen wurde.

Das höchste Einzelergebnis der Bezirksmeisterschaften mit der Freien Pistole in Butzbach erzielte der Nieder-Florstädter Heinz Kraft. Mit 264 Ringen wurde er Meister der Herren III vor seinem Bruder Wolfgang (260). Zusammen mit Wilfried Glembock (235) holten die beiden Brüder auch den Mannschaftstitel mit 759 Ringen. Klemens Stiebler von der SG Butzbach siegte mit dem zweitbesten Ergebnis aller Teilnehmer von 253 Ringen bei den Herren IV. Er war auch mit 277 Ringen bei den Senioren III der Disziplin Freie Pistole Auflage erfolgreich, die ebenfalls in Butzbach ausgetragen wurde.

Die Meisterschaft Kleinkalibergewehr-Liegendkampf fand auch in Butzbach statt, und Kathrin Winter vom SV Ebersgöns schoss hier die meisten Ringe. Sie holte sich den Titel in der Juniorinnenklasse II mit 584 Zählern. Zusammen mit Melina Gwiazdowski (566) und Lena Beul (575) wurde Kathrin Winter auch Mannschaftsmeisterin der Juniorinnen mit 1725 Ringen. Das Trio hat sich damit deutlich für die Landesmeisterschaft qualifiziert, neben Heike Protzer vom SV Griedel durch ihre 553 Ringe in der Damenklasse III sowie den Butzbachern Lothar Hinz (578), Karl Heinz Rühl (567) und Jürgen Pleitgen (556), den drei Erstplatzierten der Herrenklasse IV. Ebenso die Fahrkarte für die Hessischen gelöst hat die Jugendmannschaft des SV Bad Vilbel mit Ludwig Karl Büttner (517), Matthias Waltz (514) und Nick Weber (500) mit 1531 Ringen.

Patrick Vorstandslechner vom SV Griedel ging als einziger Teilnehmer der Disziplin Luftgewehr-Dreistellung in Butzbach an den Start. Seine 282 Ringe qualifizieren ihn für die Landesmeisterschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare