_20210703_TS_HE50_Heilsb_4c
+
Malte Ruffing und sein TC Heilsberg beenden die Saison bei den Herren 50 mit ihrem ersten Erfolg. Mit dem Abstieg haben die Heilsberger nichts zu tun.

Heilsberg punktet doppelt

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Verbandsliga mussten die Damen 40 des TC Heilsberg am vorletzten Spieltag im Duell der Tabellennachbarn eine 1:5-Heimniederlage gegen den TTC Im Uhrig Frankfurt hinnehmen. Während die Damen 50 II des TC Bad Vilbel ihr Heimspiel gegen den TC Dietesheim derweil kampflos abschenkten, mussten die Damen 50 des Ober-Mörler TC beim 0:

6 gegen die MSG Eppstein/Diedenbergen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Erfolgreicher verlief der Spieltag für die Herren 50 des OMTC, die ihr Heimspiel gegen den TC Dietesheim mit 4:2 gewannen und dem Tabellenführer aus Offenbach damit auf den Fersen bleiben. Auch die Herren 50 des TC Heilsberg haben die Saison mit einem Erfolgserlebnis beendet: Beim TC Stadtallendorf gewann das Team um Mannschaftsführer Dirk Buß mit 5:1 - der erste Saisonsieg.

Damen 40, Gr. 26 / TC Heilsberg - TTC Im Uhrig Frankfurt 1:5: Die Heilsbergerinnen hatten nicht das Quäntchen Glück. Während Nina-Verena Finn (7:6, 6:2) ihr Einzel in zwei Sätzen gewann, zogen Tina Sterner (6:4, 4:6, 6:10) und Heike Munro (6:4, 1:6, 7:10) jeweils knapp im Match-Tiebreak den Kürzeren. Die glatte Zwei-Satz-Niederlage von Mannschaftsführerin Anita Kopp (0:6, 0:6) besiegelte den 1:3-Rückstand der Gastgeberinnen vor den Doppeln, in denen das Heimteam erneut das Glück fehlte. Die Paarungen Kopp/Finn (4:6, 6:3, 4:10) und Sterner/Munro (4:6, 6:3, 7:10) mussten sich beide im Champions-Tiebreak geschlagen geben.

Damen 50, Gr. 37 / MSG Eppstein/Diedenbergen - Ober-Mörler TC 6:0: »Das war ein gebrauchter Tag für uns«, räumte OMTC-Mannschaftsführerin Eva Breitenfelder nach der ersten Saisonniederlage ein. Dorthe Wiedenhöft (1:6, 2:6), Claudia Roigk (0:6, 3:6) und Breitenfelder (2:6, 2:6) mussten sich ihren Kontrahentinnen glatt geschlagen geben, während Cordula Riebe (6:3, 2:6, 8:10) nur knapp unterlag. Die Doppel entschieden die Gastgeberinnen gegen Riebe/Wiedenhöft (2:6, 2:6) und Breitenfelder/Roigk (3:6, 2:6) in der Folge souverän für sich. »Dass die Gastgeberinnen eine Wundertüte sein können, war uns im Vorfeld klar. Mit einer großen Auswahl an starken Spielerinnen haben sie an jedem Spieltag eine neue Besetzung am Start - und gegen uns war es eine besonders starke«, konstatierte Breitenfelder, deren Mannschaft ohne Elke Kleemann und Mika Bremme auskommen musste.

Damen 50, Gr. 37 / MSG Dorheim/Reichelsheim - TC Bad Soden-Salmünster 5:1: Gegen den vermeintlichen Absteiger Salmünster ließen die Gastgeberinnen nichts anbrennen. An der Spitze lieferte sich Spielführerin Maike Goldbach (7:5, 1:6, 10:8) mit ihrer Gegnerin ein umkämpftes Match, das Goldbach im Match-Tiebreak für sich entschied. Die Partien von Ursula Hintz (6:1, 6:1), Bärbel Linkmann (6:2, 6:2) und Sonja Diehl (6:1, 6:2) gingen souverän an die Gastgeberinnen. Auch ihr Doppel entschieden Goldbach/Diehl (7:5, 7:6) zu ihren Gunsten, während Hintz/Linkmann (6:2, 6:7, 8:10) den einzigen Punktverlust hinnehmen mussten.

Damen 65, Gr. 48 / MSG Diedenbergen/Delkenheim - Ober-Mörler TC 4:2: Vor den Doppeln gestaltete sich das Auswärtsspiel der OMTC-Damen noch ausgeglichen. Gisela Schaub (6:2, 7:6) und Carin Imhof (4:6, 6:4, 10:8) hatten in umkämpften Duellen die Oberhand behalten und für Mörlen gepunktet, während Helga Dorosz (2:6, 3:6) und Eva Benk (3:6, 1:6) gegen ihre Kontrahentinnen glatt in zwei Sätzen den Kürzeren zogen. In den Doppeln gab es für die OMTC-Paarungen Schaub/Benk (4:6, 4:6) und Dorosz/Imhof (2:6, 6:7) nichts zu holen.

Herren 50, Gr. 96 / Ober-Mörler TC - TC Dietesheim 4:2: Bernd Göring (6:1, 6:3), Markus Schmidt (6:1, 6:2) und Jan Gräber (6:0, 6:1) brachten die Gastgeber mit ihren Zwei-Satz-Siegen auf die Siegerstraße. Durch die Niederlage von Frank Günther, der im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste, blieb eine Vorentscheidung zugunsten der Hausherren zunächst aus. Den dritten Saisonsieg der Herren 50 machten Schmidt/Schempp (7:5, 6:2) in den Doppeln perfekt, sodass die Niederlage von Elsner/Göring (6:2, 3:6, 8:10) nur Ergebniskosmetik aus Sicht der Gäste blieb.

Herren 50, Gr. 96 / TC Stadtallendorf - TC Heilsberg 1:5: Die Entscheidung zugunsten der Gäste war bereits nach den Einzeln gefallen. Während Dirk Buß (6:3, 3:6, 13:11) und Frank Morfeld (6:4, 3:6, 10:6) im Match-Tiebreak gewannen, bezwangen Christopher Lockl (6:1, 6:2) und Malte Ruffing (6:1, 6:2) ihre Kontrahenten in zwei Sätzen. Auch in den Doppeln gaben sich Lockl/Ruffing (6:2, 6:2) keine Blöße. Buß und Kanani mussten nach dem ersten Satz aufgeben.

Herren 60, Gr. 112 / TSV Jahn Calden - TC Wöllstadt 4:2: Auch im fünften Anlauf wollte Wöllstadt nicht der erste Sieg gelingen. In Calden gingen die Gäste aufgrund der Matchverluste von Winfried Weitz (5:7, 6:7), Roland Weitz (4:6, 0:6) und Peter Dill (2:6, 2:6) mit der Hypothek eines 1:3-Rückstands in die Doppel. Einzig Norbert Helgert (4:6, 7:6, 10:4) hatte für die Gäste punkten können. Die Niederlage von Helgert und Roland Weitz (1:6, 3:6) bedeutete die vierte Saisonniederlage der Wöllstädter. Der Matchgewinn von Winfried Weitz/Dill (7:6, 7:6) blieb Ergebniskosmetik.

Herren 65, Gr. 118 / MSG Niederklein/Homberg/Kirtorf - MSG Ober-Mörlen/Butzbach 5:1: An der Spitze fuhr Milan Milovanovic (6:1, 7:6) einen glatten Sieg für die Wetterauer ein. Martin Bildhäuser (0:6, 0:6) und Peter Schoch (1:6, 1:6) blieben dagegen ebenso chancenlos wie Felix Golf (0:6, 1:6). Auch die Doppel entschieden die Gastgeber gegen die Paarungen Milovanovic/Bildhäuser (2:6, 4:6) und Schoch/Golf (0:6, 0:6) glatt zu ihren Gunsten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare