+
Marvin Rauch (r., SG Melbach) erzielt nach seiner Einwechslung drei Tore in sechs Minuten und jubelt mit Markus Offermanns. (Archivfoto: Jaux)

Fußball

Hattrick in sechs Minuten: Joker Marvin Rauch dreht Partie

  • schließen
  • Sascha Kungl
    schließen

Im Fußballkreis Friedberg wurden über das Osterwochenende in vier Ligen sechs Spiele nachgeholt. Die SG Melbach drehte dabei in der Kreisliga A ein verloren geglaubtes Spiel.

Im Fußballkreis Friedberg wurden über das Osterwochenende in vier Ligen sechs Spiele nachgeholt.

Kreisoberliga Friedberg

SV Bruchenbrücken – SV Gronau 0:3 (0:0): Bereits nach neun Minuten hatte Elvir Pintol den Führungstreffer für die Gäste auf dem Fuß, vergab jedoch freistehend. Engin Aydinli traf vor 140 Zuschauern mit einem 20-Meter-Freistoß das Lattenkreuz des Gästegehäuses (44.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Aufstiegsaspirant aus Gronau den Druck. Pintol markierte folgerichtig den Gronauer Führungstreffer (50.). Abermals Pintol (85./16-Meter-Schuss in den Torwinkel) und Greco (89./Elfmeter nach Foul von Repp an Pintol) schraubten das Resultat in die Höhe.

Kreisliga A 

SV Hoch-Weisel – SG Melbach 3:5 (1:2): Vor 60 Zuschauern im Hausbergstadion brachten sich die Gäste nach einer Viertelstunde mit einem Doppelschlag binnen sechzig Sekunden in Front. Zunächst bestrafte Ron-Dennis Yücel einen Ballverlust von Dennis Seipel, ehe Markus Offermanns das zweite Tor für die Gäste nachlegte. Auf der Gegenseite hatte Sergej Tillmann zuvor bereits den Pfosten getroffen. Besser machte es Niklas Beier, der nach einem ansehnlichen Sololauf in der 35. Minute den Anschlusstreffer für die Heimmannschaft markierte. Nicolas Koch gelang nach einer Stunde per Abstauber der Ausgleichstreffer, ehe Tillmann die Partie nur zwei Minuten später mit einem abgefälschten Schuss gedreht hatte. Die Gäste bewiesen jedoch Moral. Der eingewechselte Marvin Rauch sicherte seiner Elf in den Schlussminuten mit einem lupenreinen Hattrick den Auswärtssieg (84. per Elfmeter, 87. und 90.).

Traiser FC – FC Olympia Fauerbach II 4:0 (1:0): Viele vergebene Chancen prägten vor 80 Zuschauern die Partie. Dann drehte Robert Metz auf. Dem Führungstor nach 33 Minuten ließ er nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff das 2:0 für seine Farben folgen. Mit seinem dritten Treffer des Tages sorgte Metz in der 58. Minute für die Entscheidung, ehe Schöbe nach feiner Vorarbeit von Edlich den Schlusspunkt setzte (75.).

Kreisliga B Gruppe 1

 SVP Fauerbach – Blau-Weiß Espa 5:2 (2:0): Fabian Brüning schoss einen Handelfmeter zum Fauerbacher 1:0 ein (10.) und bereitete das 2:0 durch Lars Billasch vor (38.). Zwei Minuten nach Wiederbeginn traf erneut Billasch. Hier war Stefano Cappacchione der Passgeber, der aus kurzer Distanz den Vorsprung auf 4:0 ausbaute (53.). Espa verkürzte durch Maurice Höltges und Daniel Mädlers (Elfmeter). Den Schlusspunkt setzte Steffan Mosch (71.).

Traiser FC II – SV Schwalheim 3:3 (1:0): Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit sicherte sich der Tabellenführer einen Punkt. Aus dem Gewühl heraus bugsierte Tom Hachenberger das Leder zum 3:3 vorbei an Torwart Andreas Kettenberger. Dieser wehrte zu Beginn einen Foulelfmeter von Jonas Dolle ab (6.). Fabian Lotz traf dagegen doppelt für die Traiser Reserve zum 1:0 (23./51.). Weil Schwalheims Torwart Fabian Winkler den Freistoß von Joachim Walthers aus 25 Metern nicht unter Kontrolle brachte, staubte Lotz zum 1:3 ab (82.). Aus dem Gewühl heraus verkürzte Viktor Wiesner (87.), ehe Hachenberger dem Titelanwärter das Remis rettete.

SV Hoch-Weisel II – KSV Bingenheim 6:2 (4:0): Schon zur Pause war das Spiel entschieden. Tobias Örtner (5.), Nico Allemann (27.), Nicolas Koch (44.) und Osman Celikkale (45.) hatten zum 4:0 getroffen. Allemann (47.) und Björn Hinsberger (58.) bauten den Vorsprung auf 6:0 aus. Danach traf Tobias Stete für Bingenheim doppelt (87./89.).

Kreisliga B Gruppe 2

SG Bruchenbrücken/Kaichen II – SV Gronau II 2:2 (0:1): Die Gastgeber lagen bis zur 74. Minute noch mit 0:2 hinten. Dann egalisierten Patryk Reslinski und Jannis Kraft (85.) den Rückstand. Für Gronau trafen Alvaro Nunes (43.) und Silas Golla (60.).

SV Staden II – SSV Heilsberg 0:8 (0:3): Das treffsicherste Team der Liga ließ auch beim Abstiegskandidaten Nummer eins nichts anbrennen und feierte Noah Pölitz als sechsfachen Vollstrecker. Zudem netzten Gino Wirth und Victor Sirbu ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare