Leichtathletik

Haselhorst glänzt mit 5238 Punkten

  • vonJulia Nestle
    schließen

(esa/jn). Mia Haselhorst hat bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Darmstadt souverän den Titel in der U 18 geholt. Die 16-jährige Friedbergerin, die für die LG Eintracht Frankfurt startet, übertraf das gesetzte Ziel von 5000 Punkten mit 5238 Zählern deutlich. In der nationalen Jahresbestenliste rangiert sie damit auf Platz sieben. Haselhorst übertraf nicht nur ihre Leistung bei den "Deutschen" vor wenigen Wochen um über 200 Punkte, sie brachte sich auch nah an die Norm für die U 18-Europameisterschaften (5300 Punkte). Über 100 Meter (12,35 Sekunden), 800 Meter (2:28,22 Minuten) und im Hochsprung (1,47 Meter) verbesserte sie ihre Bestwerte.

Auch Wurftalent Benedict Michel von der LG ovag Friedberg-Fauerbach hat beim Einladungswettkampf in Eppstein zum späten Zeitpunkt der Leichtathletik-Saison richtig einen rausgehauen. Seine persönliche Bestmarke steigerte Michel von 45,96 Meter 50,52 Meter. Im zweiten Versuch der U18-Konkurrenz gelang dem LG-Athleten diese Weite, mit der er auch direkt die Qualifikation für die Deutschen Winterwurfmeisterschaften im kommenden Jahr abhaken konnte.

Teamkollege Robin Flach lief beim Pfungstädter Abendsportfest in 56,04 Sekunden über 400 Meter auf Rang drei. Dirk Obermann kam im Kugelstoßen der M50 auf 9,59 Meter (Platz drei) und im Diskuswurf auf 26,56 Meter (Platz zwei). Anna Hülsmann finishte über 100 Meter der Frauen in 12,64 Sekunden als Zweite. Die Stadionrunde absolvierte die Kreisstädterin in 60,35 Sekunden - Rang fünf. Dana Prada ging in der W40 über 100 Meter an den Start, kam auf 13,05 Sekunden.

In der Vorwoche sprintete LG-Seniorenmeister Mario Büchter beim Bert-Sterrenberg-Seniorensportfest in Lingen die 100 und 200 Meter. Über die kurze Sprintdistanz kam Büchter auf 12,10 Sekunden (Saisonbestzeit eingestellt), über die 200 Meter brauchte er 24,77 Sekunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare