Hartmann-Führung reicht nicht

(kun/lab). In der Fußball-Kreisliga A Friedberg haben sich der FC Nieder-Florstadt und die KSG 1920 Groß-Karben am Donnerstagabend mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden getrennt. In der Fußball-Verbandsliga Süd kamen die Frauen des SC Dortelweil im Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt III am Mittwoch trotz eines dominanten Auftritts ebenfalls nicht über ein Remis hinaus. Die für Donnerstag angesetzte A-Liga-Partie zwischen dem VfR Ilbenstadt und der Spvgg. 08 Bad Nauheim wurde unterdessen aufgrund der Platzverhältnisse ebenso abgesetzt wie das geplante Kreisoberliga-Duell zwischen dem SV Steinfurth und der TSG Ober-Wöllstadt. Bereits am Mittwoch war die Partie in der Gruppenliga Frankfurt der Frauen zwischen Phönix Düdelsheim und der Spvgg. 08 Bad Nauheim diesem Grund zum Opfer gefallen.

Kreisliga A Friedberg / FC Nieder-Florstadt - KSG 1920 Groß-Karben 1:1 (0:0):Der Tabellenzweite aus Groß-Karben war dem Führungstreffer in der ersten Halbzeit näher. Ahmet Bayram scheiterte in der 21. Minute an Nieder-Florstadts Torhüter Pascal Seidel. Auf der Gegenseite bewahrte KSG-Keeper Tolga Karacali die 1920er nur vier Minuten später gegen Ahmad Almasri vor dem Rückstand. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der gastgebende Tabellen-14. das Spielgeschehen und ging in der 81. Minute folgerichtig durch Sascha Hartmann in Führung, der im Anschluss an einen Freistoß von Michael Bersch aus kurzer Distanz einnetzte. Für den Ausgleichstreffer der KSG zeichnete Sayit Okumus auf Zuspiel von Andreas Kromm in der 85. Minute verantwortlich.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1/ Türkischer SV Bad Nauheim II - VfR Butzbach 4:1

Kreisliga B Friedberg, Gr. 2/ SV Assenheim - SV Reichelsheim 14:0 (7:0): Die nächste Klatsche für Reichelsheim, bereits die dritte zweistellige in dieser Saison, folgte am Mittwochabend in Assenheim. Der Tabellenvorletzte kam dabei sogar einige Male vor das gegnerischen Tor, verschoss in der ersten Hälfte einen Elfmeter, kassierte aber auf der Gegenseite auch 14 Tore. Für den SVA trafen Marco Burger (10.), Nebi Mat (15.), Dominique Ware (19.), Hagen Lohse (22.), Gennaro Grazioso (31.), Murat Gök (38.) und wieder Burger (40.) vor der Pause. Danach steuerten Gök (56./63./77.), Christian Steib (58./68./70.) und Marco Burger (90.) sieben weitere Treffer zum 14:0-Endstand bei.

TSV Dorn-Assenheim II - FC Hessen Massenheim II 3:2.

Frauen, Verbandsliga Süd/ SC Dortelweil - 1. FFC Frankfurt III 1:1 (1:0): "Spielerisch hat meine Mannschaft eine ihrer besten Saisonleistungen gezeigt. Wir hatten ansehnliche Ballstafetten und konnten die Gäste in der ersten Halbzeit pausenlos unter Druck setzen", sagte SCD-Coach Richard Pohlner, dessen Elf in der 39. Minute folgerichtig den Führungstreffer erzielte: Ein Zuspiel von Jil Träger nutzte Sandra Reisinger zum 1:0. Zuvor hatte Gästekeeperin Christina Koch eine Direktabnahme von Paula Gies noch glänzend pariert (26.). "In der Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff waren wir leider nicht wach genug", konstatierte Pohlner. Die Dortelweiler Schwächephase nutzte die eingewechselte Feline Abbo und markierte fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff mit einem direkt verwandelten Freistoß den 1:1-Ausgleichstreffer. In der Folge bestimmten die Gastgeberinnen erneut das Spielgeschehen, kamen aber bis auf bei einem Distanzschuss von Gies, bei dem sich Gästekeeperin Koch erneut auszeichnete, nicht mehr gefährlich vor das Tor der Frankfurterinnen.

SC Dortelweil: Schönig, Mixa (75. Hofmann), Petruch, Klug, Bender, Reisinger, Reichhardt (24. Träger), Gies, Wägner, Lebrecht, Matthey.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare