Gruppenliga Frankfurt-West

Tom Hanf lässt Gronau jubeln

  • schließen

(tbr). Mit der Empfehlung von zuletzt drei Siegen in Folge war die DJK Bad Homburg als Tabellenzweiter der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West zum Aufsteiger nach Gronau angereist. Doch die Gastgeber hatte etwas dagegen und gewannen am Ende einer turbulenten Partie mit 5:4 (3:3).

Den besseren Start erwischte die Heimelf. Marco Greco erzielte den Führungstreffer (10.), doch die Gäste aus dem Taunus schlugen postwendend in Person von Jean Luc Jänsch zurück (13.). Nun waren wieder die Gastgeber am Drücker. "Dies war unsere beste Phase. Folgerichtig konnten wir hier durch Yannik Schildger und Nico Gasch unsere Chancen nutzen und auf 3:1 erhöhen. Leider haben wir dies nicht bis zum Halbzeitpfiff durchhalten können", sagte Gronaus Spielausschuss-Boss Stephan Firla zu Durchgang eins. Die Schwächeperiode der Schwing-Elf wussten Ibrahim El Ouahian (39.) und Ibrahim Cigdem (42.) zu nutzen. Sie stellten zum Pausentee auf 3:3.

Nach dem Wechsel folgte der nächste Nackenschlag für die Gastgeber: Ibrahim El Ouahian netzte zur erstmaligen Führung der Gäste ein (63.). Doch Gronau zeigte Nehmerqualitäten: Nur drei Minuten später glich Elvir Pintol per Strafstoß aus. Und Gronau wollte mehr: Tom Hanf war es schließlich, der zum umjubelten Siegtreffer abschloss (77.).

SV Gronau: Freiwald, Flachsel, Okuducu, Schäfer, Zola, Greco, da Silva (ab 90. Pierau), Gasch (ab 41. Hanf), Pintol, Schildger (ab 65. Felix), Ochere.

DJK Bad Homburg: Kapias, Jänsch, Dreyer (ab 81. Karasu), Mouma, Augustincic (ab 90. Lorenz), Tekie, Chihab, Cigdem, Sladojevic, El Mai Mouni, Skoczny (ab 28. Omowe).

Im Stenogramm / SR: Scherthan. - Z.: 80. - Tore: 1:0 (10.) Greco, 1:1 (13.) Jänsch, 2:1 (18.) Schildger, 3:1 (21.) Gasch, 3:2 (39.) El Ouahian, 3:3 (42.) Cigdem, 3:4 (63.) El Ouahian, 4:4 (66./FE) Pintol, 5:4 (77.) Hanf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare