+
Vollen Einsatz zeigt hier Kastels Torhüter Sven Schiebeler gegen den Petterweiler Niklas Wagner (Mitte) - ohne Erfolg. Am Ende feiern die Wetterauer ihren elften Sieg im elften Spiel der Landesliga-Saison. FOTO: NICI MERZ

Handball-Landesliga Mitte

Handball-Landesliga: TV Petterweils Trainer Martin Peschke nach 34:22-Heimerfolg zufrieden

Der TV Petterweil hat auch sein elftes Saisonspiel in der Handball-Landesliga Mitte gewonnen. Gegen die TG Kastel zeigte das Team laut Trainer Martin Peschke die "überzeugendste Saisonleistung".

Am Sonntagabend hat der TV Petterweil auch im elften Spiel der Saison in der Handball-Landesliga der Männer den Gegner als Verlierer aus der Halle geschickt - diesmal die TG Kastel vor heimischer Kulisse mit 34:22 (17:10). Es war der elfte Erfolg in Serie.

Die besten Bilder aus Petterweil: TV Petterweil schlägt TG Kastel - und holt sich elften Sieg in Serie

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Handball-Landesliga: Petterweils Trainer Martin Peschke hochzufrieden

Die Hausherren präsentierten sich deutlich wacher, schneller und vor allem konzentrierter als ihre Gäste. Das sah auch Trainer Martin Peschke so, der nach dem Spiel sichtlich zufrieden erklärte: "Das war heute die überzeugendste Leistung der bisherigen Saison. Wir haben von Anfang bis Ende Vollgas gegeben."

Die Petterweiler kamen sehr gut ins Spiel, Jonas Koffler eroberte im ersten Angriff von Kastel den Ball und verwandelte zum 1:0 nach 33 Sekunden. Thorsten Koch erhöhte mit zwei Toren zum 3:0. Daran hatte auch Torhüter Iteb Bouali seinen Anteil, der den ersten Siebenmeter der Gäste parierte. Er war auch einer der Gründe warum sich Gästetrainer Karl-Friedrich Klein bereits nach sechs Minuten, beim Stand von 5:2, zu einer ersten Auszeit gezwungen sah. Doch es half alles nichts: Der TVP erhöhte seinen Vorsprung sukzessive und führte nach einem Tor von Florian Wassberg (19.) zur Pause bereits mit 17:10.

Handball-Landesliga: TV Petterweil im zweiten Abschnitt noch effektiver

"Bloß nicht abheben" lautet die Devise für Jonas Koffler und Tabellenführer TV Petterweil. FOTO: NICI MERZ

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern dann ein ähnliches Bild - allerdings bestrafte der TVP die leichten Ballverluste des Gegners nun noch deutlich konsequenter. Immer wieder konnten Tore im Gegenstoß erzielt werden. Die TG-Anspiele an den Kreis, die in Durchgang eins noch für Unruhe gesorgt hatten, wurden effektiv verhindert und resultierten häufig im Ballgewinn. Petterweil konnte so den Vorsprung ausbauen und führte nach 36 Minuten mit 21:12 (Neuhalfen), nach 44 Minuten mit 26:16. Auch eine Umstellung der Gäste auf eine offensivere 3:3-Abwehr stellte den TVP vor keine echte Herausforderung.

"Wir haben Felix Holtkötter heute sehr gut im Griff gehabt, dazu haben Florian Wassberg und Iteb Bouali ein starkes Spiel gemacht", lobte Peschke seine Mannschaft.

Handball-Landesliga: Der 34:22-Heimsieg des TV Petterweil gegen die TG Kastel auf einen Blick

TV Petterweil:Bouali, Ahlborn, Schneiker; Koch (7), Wassberg (7), F. Koffler (4), J. Koffler (3), Hitzel (3), Wagner (3), Witzel (2), Lange (2), Neuhalfen (2), Trouvain (1), Kusan.

TG Kastel:Dresen, Schiebeler; Klein (6/6), Holtkötter (5), Panzer (3), Krause (3), S. Fischer (2), Grzeschik (1), T. Fischer (1), Reese (1), Jungblut, Hayduk, Munck.

Im Stenogramm/ Schiedsrichter: Glaab/Rudert. - Zuschauer: 200. Strafzeiten: 4 / 0 Minuten. - Siebenmeter: 0/0 - 6/8.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare