1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hand in Hand über die Ziellinie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tanja Weber

Kommentare

Mit knapp 900 Finishern verzeichnete der Silvesterlauf in Gießen am letzten Tag des Jahres 2017 einen neuen Teilnehmerrekord. Mit dabei waren zahlreiche Läufer aus der Wetterau, die über fünf, zehn und 21 Kilometer bei der Veranstaltung rund um den Schiffenberg an den Start gingen.

Mit knapp 900 Finishern verzeichnete der Silvesterlauf in Gießen am letzten Tag des Jahres 2017 einen neuen Teilnehmerrekord. Mit dabei waren zahlreiche Läufer aus der Wetterau, die über fünf, zehn und 21 Kilometer bei der Veranstaltung rund um den Schiffenberg an den Start gingen.

Im Halbmarathon belegten Monika Schmidt (Triathlon Wetterau) und Corinne Jourdain (ASC Marathon Friedberg) in 1:43:41 Stunden den dritten Gesamtplatz. Jourdain wurde bei Kilometer 17 von W55-Läuferin Schmidt überholt, die dann nicht davonzog und mit Jourdain Hand in Hand über die Ziellinie vor dem Philosophikum 1 lief. Beide freuten sich zudem über den Sieg in der Altersklasse W50 beziehungsweise W55. ASCler Sven Gaul landete indes in 1:23:42 Stunden auf dem vierten Gesamtplatz und belegte in der M35 Platz eins. Marcus Dickel (LLT Wallernhausen) lief nach 1:28:55 Stunden mit Manuel Tschenscher (ASC Marathon Friedberg) als Sieger der M40 durch das Ziel. In der W35 fuhr Dinah Mattay in 1:48:19 Stunden einen weiteren Altersklassensieg für den ASC ein.

Beim Zehn-Kilometerlauf, der mit 444 Platzierten das größte Starterfeld des Tages aufwies, überzeugte Henrik Apel (ASC Marathon Friedberg) mit einer Zeit von 34:52 Minuten, die ihm Gesamtplatz sechs und den Sieg in der Altersklasse M35 bescherte. Der Friedberger Christoph Sulzer, der gemeinsam mit Tochter Eva zuvor den Fünf-Kilometerlauf bewältigt hatte, schnappte sich in 38:50 Minuten die Goldmedaille in der M45. Manuela Bartels und Nadine Schmidt (beide Triathlon Wetterau) erreichten im Damenfeld mit Platz sieben beziehungsweise acht jeweils gute Resultate. Eva Sulzer (ASC Marathon Friedberg) blieb indes über fünf Kilometer als Zweitplatzierte in 19:32 Minuten deutlich unter 20 Minuten und siegte über zehn Kilometer in der WU16.

Auch interessant

Kommentare