Hallen-KM: Ockstadt und Bruchenbrücken souverän

Der SV Bruchenbrücken, der SV Ockstadt und der KSV Klein-Karben sind die ersten drei Teams, die sich für die Zwischenrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaft qualifiziert haben.

Gleich zum Vorrundenauftakt der 27. Hallenfußball-Kreismeisterschaften ging’s in der Petterweiler Sporthalle am Sonntag ausgesprochen munter zur Sache, wobei unter den zehn Teams der Gruppen A und B mit dem SV Ockstadt (Gewinner 1989), den Lokalmatadoren des VfB Petterweil (2011) sowie Titelverteidiger KSV Klein-Karben (2009, 2012, 2013) drei Klubs am Start waren, die sich in der langen Siegerliste des hierzulande wohl wichtigsten Indoor-Spektakels bereits als Hallenkreismeister verewigen durften. Und schon die ersten beiden Vorrundengruppen brachten vor geschätzten 220 Zuschauern (in der Spitzenzeit) zwei faustdicke Überraschungen, denn mit dem A-Ligisten SV Ockstadt (Gruppe A) und dem Kreisoberligisten SV Bruchenbrücken (Gruppe B) qualifizierten sich zwei Außenseiter als Staffelsieger für die Zwischen- und Endrunde, die am 31. Januar und 1. Februar in Rodheim über die Bühne geht.

Mannschaft Nummer drei, die für Rodheim buchen kann, ist der KSV Klein-Karben. Als Hallenkreismeister der letzten beiden Jahre und Topfavorit des aktuellen Wettbewerbs sah es für den Wetterauer Verbandsligisten angesichts von Vorrunden-Niederlagen gegen Bruchenbrücken und Groß-Karben (trotz 2:0-Führung) zunächst gar nicht gut aus. Als Staffelzweiter aufgrund des besten Torverhältnisses im Dreiervergleich mit Groß-Karben und dem VfB Friedberg erreichten die von Kapitän Sven Kunisch (verzichtete auf einen Einsatz) gecoachten KSV-Cracks doch noch das Entscheidungsspiel um die begehrte Zwischenrunden-Fahrkarte und setzten sich gegen den VfB Petterweil sicher durch. Der Gastgeber schied damit aus.

Gruppe A

VfB Petterweil – SV Ossenheim 3:0: 1:0 Jerome Wittmann, 2:0 El Maimouni, 3:0 El Maimouni.

SV Ockstadt – TSV Rödgen 3:2: 1:0 Marcel Wörner, 2:0 Keven Hosenseidl, 2:1 Jonas Pelzetter, 3:1 Yekta Arici, 3:2 Pelzetter.

KSV Bingenheim – SV Ossenheim 3:1: 1:0 Tobias Stete, 2:0 Stete, 2:1 Alexander Klug, 3:1 Stete.

VfB Petterweil – SV Ockstadt 1:4: 0:1 Marcel Wörner, 0:2 Halil Yilmaz, 0:3 Keven Hosenseidl, 0:4 Wörner, 1:4 Nouh El Maimouni.

TSV Rödgen – KSV Bingenheim 2:7: 0:1 Tobias Stete, 0:2 Stete, 1:2 Julian Backenstoss, 1:3 Stete, 1:4 Avdo Hajdarevic, 2:4 Matthiew Wheeler, 2:5 Oliver Haas, 2:6 Dennis Mogk, 2:7 Hajdarevic.

SV Ossenheim – SV Ockstadt 0:5: 0:1 Olcay Sancar, 0:2 Hassan Osman, 0:3 Maurice Frei, 0:4 Sancar, 0:5 Halil Yilmaz.

TSV Rödgen – VfB Petterweil 0:5: 0:1 Jerome Wittmann, 0:2 Sandro Rosini, 0:3 Manuel Vaz-Lorenzo, 0:4 Maximilian Klatt, 0:5 Klatt.

SV Ockstadt – KSV Bingenheim 4:2: 0:1 Tobias Stete, 1:1 Marcel Wörner, 1:2 Avdo Hajdarevic, 2:2 Keven Hosenseidl, 3:2 Yekta Arici, 4:2 Olcay Sancar.

SV Ossenheim – TSV Rödgen 2:6: 0:1 Matthiew Wheeler, 0:2 Kevin Henrichs, 1:2 Alexander Klug, 1:3 Jonas Pelzetter, 1:4 Henrichs, 2:4 Klug, 2:5 Julian Backenstoss, 2:6 Backenstoss.

KSV Bingenheim – VfB Petterweil 1:3: 1:0 Tobias Stete, 1:1 Manuel Vaz Lorenzo, 1:2 Sandro Rosini, 1:3 Vaz Lorenzo.

1. SV Ockstadt 16:5 12

2. VfB Petterweil 12:5 9

3. KSV Bingenheim 13:10 6

4. TSV Rödgen 10:17 3

5. SV Ossenheim 3:17 0

Gruppe B

KSV Klein-Karben – SV Bruchenbrücken 1:2: 0:1 Till Macker, 0:2 Tim Farnung, 1:2 Marvin Gramowski.

FC Rendel – KSG 1920 Groß-Karben 2:1: 1:0 Sascha Rühl, 1:1 Dominik Clarius, 2:1 Fabian Wagner.

VfB Friedberg – SV Bruchenbrücken 1:3: 0:1 Denis Kaestle, 0:2 Daniel Riess, 0:3 Sebastian Schlichting, 1:3 David Clement.

KSV Klein-Karben – FC Rendel 5:0: 1:0 Marvin Gramowski, 2:0 Gramowski, 3:0 Torben Fink, 4:0 Erkan Gök, 5:0 Timo Burkert.

KSG 1920 Groß-Karben – VfB Friedberg 3:4: 1:0 Seyit Okumus, 2:0 Andreas Kromm, 2:1 David Clement, 2:2 Clement, 3:2 Mohamed El Maimouni, 3:3 Sebastian Becker, 3:4 Becker.

SV Bruchenbrücken – FC Rendel 5:1: 1:0 Sebastian Schlichting, 2:0 Daniel Riess, 3:0 Schlichting, 3:1 Sascha Rühl, 4:1 Henry Schmidt, 5:1 Schlichting.

KSG 1920 Groß-Karben – KSV Klein-Karben 5:3: 0:1 Erkan Gök, 0:2 Marvin Gramowski, 1:2 Diart Obrazdha, 2:2 Seyit Okumus, 3:2 Obrazdha, 4:2 Andreas Kromm, 5:2 Mohamed El Maimouni, 5:3 Gök.

FC Rendel – VfB Friedberg 1:2: 1:0 Sascha Rühl, 1:1 Daniel Knebel, 1:2 Knebel.

SV Bruchenbrücken – KSG 1920 Groß-Karben 1:2: 0:1 Juan Munoz, 0:2 Seyit Okumus, 1:2 Tim Farnung.

VfB Friedberg – KSV Klein-Karben 0:6: 0:1 Marvin Gramowski, 0:2 Adrian Bitiq, 0:3 Erkan Gök, 0:4 Timo Burkert, 0:5 Gramowski, 0:6 Gök.

1. SV Bruchenbrücken 11:5 9

2. KSV Klein-Karben 15:7 6

3. KSG 1920 Groß-Karben 11:10 6

4. VfB Friedberg 7:13 6

5. FC Rendel 4:13 3

Entscheidungsspiel

VfB Petterweil – KSV Klein-Karben 1:4: 0:1 Daniel Sachs, 0:2 Marvin Gramowski, 0:3 Gramowski, 1:3 Nouh El Maimouni, 1:4 Gramowski. Uwe Born

Exklusiv in unserer heutigen Printausgabe: Der Kommentar zum ersten Tag der Hallenfußball-Kreismeisterschaft von unserem Redakteur Michael Wiener.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare