Tennis / Hessenmeierschaften

Halbfinal-Aus für Schell – Minich erreicht Achtelfinale

  • schließen

Der TC Bad Homburg stellt 2019 die Hessischen Tennis-Hallenmeister. Bei den Damen wie auch bei den Herren konnten sich die jeweils Topgesetzten durchsetzten. Kai Wehnelt verteidigte nach seinem Triumph vom Vorjahr den Titel und gab dabei nicht einen Satz ab. Hannah Nagel beerbte Vorjahressiegerin Natalie Pröse (Offenbach), die dieses Jahr wegen einer Verletzung nicht am Start war.

Der TC Bad Homburg stellt 2019 die Hessischen Tennis-Hallenmeister. Bei den Damen wie auch bei den Herren konnten sich die jeweils Topgesetzten durchsetzten. Kai Wehnelt verteidigte nach seinem Triumph vom Vorjahr den Titel und gab dabei nicht einen Satz ab. Hannah Nagel beerbte Vorjahressiegerin Natalie Pröse (Offenbach), die dieses Jahr wegen einer Verletzung nicht am Start war.

Für Niklas Schell vom TC Bad Vilbel war das Turnier nach dem Halbfinale beendet. Nach Zwei-Satz-Erfolgen – unter anderem gegen Philip Stockmar (im Vorjahr Sportwelt Rosbach) – unterlag Schell dem an Position drei gesetzten Joel Link (Hanau).

Bei den Damen zog Lili Minich vom TC Rot-Weiß Bad Nauheim in das Achtelfinale ein. Dort unterlag sie in drei Durchgängen Julia Sauer (Klein-Krotzenburg). Masha Vietmeier, Michelle Fetzer und Nertila Luzhnica (alle vom TC Bad Vilbel) schieden bereits in der ersten Runde aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare