Halbe Miete reicht nicht

  • schließen

(esa/pm). In der Kegel-Hessenliga mussten sowohl die Herren der SG Friedberg/Dorheim und der SG Wölfersheim/Wohnbach als auch die Damen der KSG Florstadt Niederlagen hinnehmen.

Hessenliga Herren / EK Heigenbrücken - SG Friedberg/Dorheim 5814:5675: Nur die halbe Miete reicht nicht. Holger Preuß knackte für die Kreisstädter zwar die 1000er-Marke und war mit 1019 Holz am zweiten Spieltag zweitbester Kegler in der Hessenliga, mit Tobias Wolf (996) und Martin Reitz (976) reihten sich zudem zwei weitere Friedberger in die top sechs ein. Doch Heigenbrücken hatte mit dem spieltagsbesten Dieter Hasenstab (1036) und René Hock (1003) ebenfalls zwei starke Ergebnisse vorzueweisen. Und weil Friedbergs Stefan Pfeiffer (921) Markus Kastl (879) und Michael Meyer (866) in der Summe deutlich weniger Holz sammelten als die Gegner, stand am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche.

SG Wölfersheim/Wohnbach - TuS Rüsselsheim 5236:5324: Trotz Führung über weite Strecken des Spiels, unterlag die SGWW auf eigenen Bahnen den Rüsselsheimern mit 88 Holz. Die Hausherren kamen gut in die Partie. Frank Lachmann (843) und Patrick Lüftner mit starken 897 Holz spielten 100 Holz auf die Habenseite. Das Mittelfeld konnte den Vorsprung dann weiter ausbauen. Nico Rödiger (850) und Matthias Presl mit mannschaftsbesten 921 Holz erhöhten auf 140 Zähler. Alles schien glatt zu laufen doch der TuS drehte mit seinen zwei Top-Spielern mächtig auf. Der Vorsprung der SGWW schmolz wie Butter in der Sonne. Fabian Weyrich (957) und der überragende Stefan Beck mit neuem Bahnrekord von 995 Holz drehten das Spiel. Helge Lüftner mit guten 875 Holz und Dirk Bonarius (850) konnten da nur zusehen und mussten am Ende den Gästen den Sieg überlassen.

Hessenliga Damen / DKC Hanau - KSG Florstadt 2513:2454: Die Startpaarung bestehend aus Daniela Günther (418 Kegel) und Daniela Kappes (430 Kegel) aufseiten von Florstadt gegen Rivera Torres (402 Kegel) und Schröder (436 Kegel) erzielte zwar einen kleinen Vorsprung von zehn Kegeln, aber dieser wurde in der Mittelpaarung wieder verloren. Sandra Lehr konnte verletzungsbedingt nicht an ihre eigentlichen Leistungen herankommen und mit nur 299 Kegeln insgesamt die Bahn verließ. Mit ihr kämpfte Pamela Dombrowsky (445 Kegel) gegen Schmidt (411 Kegel) und Marquard (Tagesbestleistung von 457 Kegel). Für die Schlusspaarung stand somit ein Minus von 114 Kegeln auf dem Papier, das Nicole Rosenau (440 Kegel) und Alice Nelson (422 Kegel) nicht mehr aufholen konnten.

Gruppenliga Herren / Gut-Holz Dorfprozelten - SG Friedberg/Dorheim II 5161:5195: Knapper Sieg für die Hessenliga-Reserve aus der Kreisstadt. Ralph-Peter Heinisch (884), Friedel Wolf (824), Mario Klein (839), Harald Löffler (854), Christian Jöckel (905) und Andreas Rudolph (889) sicherten sich den ersten Saisonsieg, wenn auch knapp.

Bahnfrei Damm III - SKC Nidderau 5381:5171: Keine Chance hatten die Nidderauer in Aschaffenburg bei Bahnfrei Damm III. Für den SKC spielten Jürgen Möller (843 Kegel), Jens Kittel (883), Thomas Desch (859), Bernd Unthan (787), Hans Weber (895) und Rainer Demuth, der starke 905 Holz erzielte.

Bezirksliga Herren: Blau-Weiß Bischofsheim II - KV Ober-Wöllstadt 1640 : 1599: Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die KV-Herren eine vermeidbare Niederlage hinnehmen. Zwar hatte man beim Spiel in die Vollen und beim Abräumen das Nachsehen, und dass mit einer deutliche geringeren Anzahl an Fehlwürfen. In der Startpaarung konnten Jürgen Ullrich (395) und Sebastian Scholz (374) nicht ganz mithalten. Die Schlussspieler Egon Köbel (403) und Jürgen Langer (427) konnten die 53 Holz Rückstand nicht mehr aufholen.

KV Karben - KSC Frankfurt-Bockenheim II 1764:1683: Erster Saisonsieg für die Karbener Herren. Dietmar Barth (434) und Mathias Lotz (437) gaben Stefan Reichert (456, zweitbester Wert des Spieltags) und Martin Bremer (437) einen Vorsprung von 24 Holz mit, welchen die Schlusspaarung auf 81 Holz ausbaute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare