1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Haflinger-Show-Team Zweiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Da die Idee, dort teilzunehmen, erst Anfang Oktober geboren wurde, konnte das Team, welches aus Mitgliedern und ein paar Nicht-Mitgliedern hessenweit bestand, nur dreimal üben. Denn einige Teilnehmer hatten um die 100 Kilometer einfache Fahrt zum Training auf dem Hofgut Liederbach.

Als Heidi die Schaufläche betrat und von ihren mitgebrachten Freunden erzählte, folgte ihr die rasante Springquadrille, die die Halle aufheizte. Die starken und immer fleißigen Pferde vor der Kutsche wurden in einem sehr gut abgestimmten Pas de deux eines Ein- und Zweispänners gezeigt. Mit dem Vorzeige-Haflinger Amani, unter Franziska Keth, wurde der Dressur-Part zu einem Highlight des Schaubildes, bevor zum Schluss die große Dressurquadrille mit zwölf Haflingern ihr Können unter Beweis stellte. Im Endklassement bedeutete dies hinter dem RFV Idstein Rang zwei, in der Phonwertung Platz drei, hinter Idstein und Rimbach.

Auch interessant

Kommentare