_20210717_TS_HE50_BadVil_4c_1
+
Paul Haarhuis lässt seinem Gegner aus Karlsruhe keine Chance und führt die Herren 50 des TC Bad Vilbel zum fünften Sieg im fünften Regionalliga-Spiel.

Haarhuis macht gute Laune

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Regionalliga Süd-West haben die Herren 50 des TC Bad Vilbel ihre weiße Weste auch am fünften Spieltag gewahrt. Gegen den SSC Karlsruhe feierte das Team um Mannschaftsführer Andreas Binder erneut einen souveränen 9:0-Erfolg und steht damit weiterhin an der Tabellenspitze. Ohne Chance blieben dagegen die Vilbeler Damen 40 in der Südwest-Liga, die ihr Gastspiel in Eschborn mit 0:

9 verloren. Auch für die Damen 60 des Ober-Mörler TC gab es beim 0:6 auf eigener Anlage gegen den TC Beckingen nichts zu holen.

Regionalliga / Herren 50, Gr. 21, TC Bad Vilbel - SSC Karlsruhe 9:0: Die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers aus Bad Vilbel war bereits nach den Einzeln gefallen, sodass die Doppelpartien nicht mehr ausgespielt wurden. Sie gingen kampflos an die Gastgeber. Zu dominant war der Auftritt der Hausherren. Die beiden Niederländer Paul Haarhuis und Hendrik Jan Davids an den Spitzenpositionen ließen ihren Karlsruher Kontrahenten keine Chance und gewannen ihre Partien mit jeweils nur einem Spielverlust. Auch Oliver Kesper, Rainer Marzenell, Philipp Stockhoff und Ralph Schmücking gewannen ihre Partien allesamt glatt in zwei Sätzen und sicherten damit den fünften Sieg im fünften Saisonspiel für die Brunnenstädter.

Im Stenogramm / Einzel: Paul Haarhuis - Stefan Saur 6:1, 6:0; Hendrik Jan Davids - Andreas Großmann 6:1, 6:0; Oliver Kesper - Philipp Lücke 6:0, 6:1; Rainer Marzenell - Dietmar Gruber 6:0, 6:0; Philipp Stockhoff - Volker Hartmann 6:1, 6:0; Ralph Schmücking - Peter Vorwald 6:1, 6:2.

Südwest-Liga / Damen 40, Gr. 6, Tennis 65 Eschborn - TC Bad Vilbel 9:0: Mit 9:0 Matchpunkten und 18:2 gewonnenen Sätzen entschied der ungeschlagene Tabellenführer aus Eschborn die Partie eindeutig zu seinen Gunsten. Während Susanne Wagner und Nicole Pötsch in ihren Einzeln - genau wie Isabelle Hösch und Mannschaftsführerin Ulrike Kaiser - chancenlos blieben, lieferten sich Beatrix Wilken und Christiane Ergül mit ihren Eschborner Kontrahentinnen spannende Duelle, in denen die Brunnenstädterinnen jeweils erst im Match-Tiebreak den Kürzeren zogen. Die Doppel entschieden die Gastgeberinnen gegen die Vilbeler Paarungen Kaiser/Pötsch, Wagner/Hösch und Wilken/Ergül in der Folge souverän zu ihren Gunsten.

Im Stenogramm / Einzel: Monika Kamen - Susanne Wagner 6:0, 6:0; Heidrun Schreiber - Ulrike Kaiser 6:2, 6:3; Birgit Prien - Nicole Pötsch 6:3, 6:4; Astrid Simon - Beatrix Wilken 6:3, 4:6, 10:6; Siiri Thon - Isabelle Hösch 6:4, 6:1; Andrea Wüstefeld - Christiane Ergül 2:6, 6:0, 11:9. / Doppel: Kamen/Schreiber - Kaiser/Pötsch 6:2, 6:3; Quinkert-Lacko/Simon - Wagner/Hösch 6:0, 6:0; Prien/Thon - Wilken/Ergül 6:0, 6:1.

Damen 60, Gr. 12, Ober-Mörler TC - TC Beckingen 0:6: Die Matchverluste von Karin Hadwiger, Brigitte Fietze, Roswitha Dürauer und Sabine von Gierke in den Einzeln besiegelten bereits früh die vierte Saisonniederlage der Gastgeberinnen, während der Gast seinen vierten Sieg im vierten Saisonspiel feierte. Auch in den Doppeln blieben die OMTC-Paarungen Hadwiger/Fietze und Dürauer/von Gierke gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten chancenlos.

Steno / Einzel: Karin Hadwiger - Gabriela Gaußmann 4:6, 1:6; Brigitte Fietze - Pia Lauer 3:6, 2:6; Roswitha Dürauer - Mitsue Leisten 0:6, 1:6; Sabine von Gierke - Christel Summer 0:6, 1:6. / Doppel: Hadwiger/Fietze - Gaußmann/Leisten 2:6, 0:6; Dürauer/von Gierke - Lauer/Summer 1:6, 0:6.

Einen kurzweiligen Nachmittag erleben Paul Haarhuis und Oliver Kesper (M.), die nach sechs Vilbeler Einzelsiegen zum gemütlichen Teil übergehen. Auf der Tribüne gibt’s noch Smalltalk mit Edinho Pattinama (l.), dem Ehemann von Bundesliga-Akteurin Lesley Kerkhove.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare