+
Der Trainer des VfB Friedberg, Antonios Tsiakalos (r.), kann sich beim Friedberger Fußball-Stadtpokal nicht nur über einen 1:0-Sieg seines Teams, sondern auch über ein gewisses Zuschauerinteresse freuen. (uc)

Fußball

Gute Kulisse bei Friedberger Stadtpokal

  • schließen

Sowohl VfB, als auch Türk Gücü Friedberg gewinnen am Montagabend jeweils mit 1:0. Das Interesse am Friedberger Fußball-Stadtpokal stellt die Verantwortlichen zufrieden.

(sno). Nach rund 150 Besuchern am Sonntag erfreute sich der Friedberger Fußball-Stadtpokal auch am gestrigen Montagabend eines gewissen Zuschauerzulaufs. Rund 80 Besucher ließen den Pressewart des SV Bruchenbrücken, Reiner Schmidt, von einer "guten Kulisse" sprechen. Zwei knappe 1:0-Siege gab’s dabei zu sehen. Heute ist dann unter anderem der Gastgeber selbst im Einsatz. Gespielt wird über 2x25 Minuten.

VfB Friedberg - SV Germania Ockstadt 1:0 (0:0):Dominik Ware erzielte das entscheidende Tor in der 13. Minute, indem er aus kurzer Distanz im Strafraum abschloss. Ockstadts größte Ausgleichchance in der 39. Minute vereitelte Friedbergs Schlussmann Paul-Felix Ludwig.

Türk Gücü Friedberg - SKG Albanischer Verein Wetterau 1:0 (0:0):Der Hessenligist war zwar über die gesamte Spieldauer überlegen, tat sich letzten Endes aber doch schwer. Das lag auch daran, dass der Torhüter des SKG Albanischer Verein Wetterau, Yill Dautaj, einen guten Tag erwischte und mehrere Schüsse parierte. So dauerte es bis zur 45. Minute, ehe der Favorit in Führung ging: Kale Surkan erzielte den Siegtreffer.

Gastgeber um 19 Uhr im Einsatz

So geht es weiter / Dienstag: FC Olympia Fauerbach - SV Bruchenbrücken (19 Uhr), Blau-Gelb Friedberg - FSV Dorheim (20 Uhr). - Mittwoch: FSV Dorheim - SKG Albanischer Verein Wetterau (19 Uhr), SV Germania Ockstadt - FC Olympia Fauerbach (20 Uhr). - Donnerstag: Türk Gücü Friedberg - Blau-Gelb Friedberg (19 Uhr), VfB Friedberg - SV Bruchenbrücken (20 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare