+
Ana Belen Perez Fernandes und der SC Dortelweil müssen sich Tabellenführer 1. FC Mittelbuchen geschlagen geben.

Fußball

Gruppenliga-Teams in Not

  • schließen

(kun). In der Fußball-Verbandsliga Süd mussten sich die Frauen des SC Dortelweil am 14. Spieltag Tabellenführer 1. FC Mittelbuchen mit 0:3 geschlagen geben. In der Gruppenliga Frankfurt quittierte der SVP Fauerbach eine 0:3-Auswärtsniederlage im Kellerduell bei der FSG Niedermittlau/Lieblos, während es auch für die Spvgg. 08 Bad Nauheim beim 0:2 gegen den SV Niederursel nichts zu holen gab.

Verbandsliga Süd/ SC Dortelweil - 1. FC Mittelbuchen 0:3 (0:2): "Trotz des deutlichen Resultats haben wir den Tabellenführer über weite Strecken der Partie vor große Probleme stellen können", zeigte sich SCD-Coach Richard Pohlner mit der Leistung seiner Elf zufrieden. Nach einem Fehler in der Dortelweiler Defensive gelang Philina Stadtfeld in der 25. Minute die Führung für den Ligaprimus, die Julia Seufert noch vor der Pause ausbaute (29.). Nach dem Seitenwechsel vergab Sandra Reisinger nach Vorarbeit von Lilly Wägner die Chance zum Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite sorgte Jennifer Horst in der 76. Minute im Anschluss an eine Ecke für die Entscheidung.

Gruppenliga Frankfurt/ FSG Niedermittlau/Lieblos - SVP Fauerbach 3:0 (1:0): Ungleiche Vorzeichen vor dem Kellerduell: Während die Gastgeberinnen personell aus dem Vollen schöpfen konnten, traten die Fauerbacherinnen stark ersatzgeschwächt an. "Mit viel Engagement und Geschick, manchmal auch dem nötigen Quäntchen Glück haben wir die Offensivaktionen der Gastgeberinnen zunächst abwehren können und selbst mit Kontern für Entlastung gesorgt", zeigte sich SVP-Coach Andreas Kattenberg zufrieden mit dem Auftritt seines Teams im ersten Durchgang. In der 25. Minute fehlte dem SVP-Führungstreffer durch Annalena Bartl nach Flanke von Leonie Maier lediglich eine Fußlänge. Auf der Gegenseite war es Kathrin Biewald, die in der 32. Minute einen 20-Meter-Freistoß im Fauerbacher Gehäuse versenkte. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeberinnen den Druck und waren um eine frühe Entscheidung bemüht. Mit ihrem zweiten Treffer des Tages stellte Biewald die Weichen in der 51. Minute auf Sieg. "Wer weiß, wie sich die Partie entwickelt hätte, wenn uns ein Handelfmeter in der 70. Minute nicht vom Unparteiischen verwehrt worden wäre", haderte Kattenberg. Nach dem dritten Treffer der FSG durch Milena Hagest (74.) war das Spiel jedoch endgültig entschieden.

Spvgg. 08 Bad Nauheim - SV Niederursel 0:2 (0:2): "Anders als im Vorfeld erwartet, haben sich beide Mannschaften eine Partie auf Augenhöhe geliefert. Wir hatten den Gegner, der auf unserem Kunstrasen große Probleme hatte, über weite Strecken sehr gut im Griff. Den Unterschied hat Niederursels Doppeltorschützin Evangelia Vlasidou gemacht, deren Aktionen kaum zu verteidigen sind und die uns nahezu im Alleingang besiegt hat", räumte Bad Nauheims Trainer Alexander Bönsel ein. Nach einer halben Stunde brachte Vlasidou die Gäste mit einer Einzelleistung in Führung, ehe die Niederurselerin mit ihrem zweiten Treffer des Tages nur zehn Minuten später für die Entscheidung sorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare