Fußball

Gruppenliga: Markus Beierle verlässt SC Dortelweil im Sommer nach elf Jahren

  • schließen

Am 30. Juni wird beim heimischen Gruppenligisten SC Dortelweil nach elf Jahren eine Ära enden, denn der Verein hat beschlossen, sich nach der Saison 2018/2019 von Trainer Markus Beierle zu trennen.

Am 30. Juni wird beim heimischen Gruppenligisten SC Dortelweil nach elf Jahren eine Ära enden, denn der Verein hat beschlossen, sich nach der Saison 2018/2019 von Trainer Markus Beierle zu trennen.

Unter den Fittichen des Ex-Eintracht-Profis gelang den Fußballern aus dem Bad Vilbeler Stadtteil der größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte, nämlich in den Jahren 2011 und 2012 der Durchmarsch von der Kreisoberliga in die Verbandsliga Süd. In der Folgezeit konnte dieses Niveau zwar nicht gehalten werden, doch mit Beierle als Übungsleiter lag ein erneuter Sprung in die Verbandsliga mehrmals im Bereich des Möglichen. "Markus Beierles Verdienst war es, dank seiner bodenständigen Art und seiner fußballerischen Kompetenz immer wieder junge Talente für unseren Verein gewinnen zu können. Trotz dieser Qualitäten waren wir im Vorstand mehrheitlich der Meinung, durch einen Wechsel auf dem Trainerposten dem Verein und der Mannschaft ab der kommenden Spielrunde neue Reizpunkte zu setzen", begründet Dortelweils Klubchef Martin Gunkel den personellen Kurswechsel.

Wer Markus Beierle demnächst beerben wird, ist bereits beschlossene Sache. Ab dem 1. Juli steht Frank Ziegler, Stammspieler der damals erfolgreichen Aufstiegsmannschaft in die Verbandsliga und aktuell noch Coach des ambitionierten A-Liga-Zweiten FSG Burg-Gräfenrode, auf der SC-Kommandobrücke. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn schlug Ziegler umgehend den Weg des Trainers ein. Nach Gunkels Dafürhalten habe er zunächst beim SSV Heilsberg und später in Burg-Gräfenrode bewiesen, eine junges Team entwickeln und nach oben führen zu können. "Seine Aufgabe wird sein, unsere Mannschaft so umzugestalten, dass ohne eine feste Zeitvorgabe ein neuer Anlauf zum Aufstieg in die Verbandsliga in Angriff genommen werden kann", beschreibt der Dortelweiler Vereins-Boss Gunkel ziemlich genau, was man von Frank Ziegler erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare