+
Der Türkische SV Bad Nauheim in der Vorwärtsbewegung: Stürmer Salih Yasaroglu (Mitte, blaues Trikot) will in dieser Szene gegen Alexander Chao zum Torabschluss kommen.

Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: Zwei Minuten entscheiden das Spitzenspiel beim Türkischen SV Bad Nauheim

  • schließen

Der Türkische SV Bad Nauheim hat in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West im Spitzenspiel gegen die Spvgg. 05 Oberrad Großes vorgehabt. Am Ende stand jedoch ein 2:6.

Spitzenspiel in Bad Nauheim, der aktuelle Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West, die Spvgg. 05 aus Oberrad gab am Sonntagnachmittag ihre Visitenkarte beim Türkischen SV ab - und wie: 6:2 (3:2) hieß es am Ende für den Ligaprimus.

Die besten Bilder aus der Gruppenliga vom Spiel Türkischer SV Bad Nauheim gegen die Spvgg. 05 Oberrad

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Gruppenliga Frankfurt-West: Salih Yasaroglu trifft zur frühen Führung des Türkischen SV Bad Nauheim

Mit breiter Brust nach zuletzt sechs Siegen in Folge angereist, wollten die Gäste aus Frankfurt auch beim Verfolger aus Bad Nauheim Zählbares mit in die Bankenmetropole nehmen. Dies war vom ersten Moment an zu spüren. Und so entwickelte sich in Halbzeit eins ein rasantes Spitzenspiel mit reichlich Torchancen auf beiden Seiten. Den ersten Volltreffer konnten hierbei die Gastgeber bejubeln: Salih Yasaroglu hatte Maß genommen und die Führung erzielt (7.). Diese hatte allerdings nur kurz Bestand. Luca Longhitano glich postwendend aus (10.), Tobias Schinnen erzielte wenige Minuten später sogar die Gästeführung (16.). Nun war der TSV wieder an der Reihe. Ugur Albayrak verwetete eine Özisli-Flanke zum 2:2-Ausgleich (21.). Das letzte Wort in Sachen Toreschießen hatten dann aber wieder die Gäste: Kaan Köksal erzielte den 3:2-Halbzeitstand für den Tabellenführer aus dem Frankfurter Stadtteil.

Erdinc Usta (Mitte) vom Türkischen SV Bad Nauheim wird von seinem Gegenspieler Gabriel Bernstein (Spvgg. 05 Oberrad/l.) bedrängt.

Durchgang zwei begann mit zwei Nackenschlägen für die Gastgeber aus der Kurstadt. "Was der Schiedsrichter hier gepfiffen hat, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. Klarere Abseitsstellungen habe ich noch nie gesehen", war der Spielausschussvorsitzenden Deniz Can hinterher gar nicht gut auf den Unparteiischen Hendrik Martin zu sprechen. Diese beiden vermeintlichen Fehlentscheidungen führten zwischen der 53. und der 55. Minute zu zwei weiteren Treffern der Gäste. Tobias Schinnen und Kader Fil war es egal, Oberrad führte 5:2 - die Vorentscheidung.

Gruppenliga Frankfurt-West: Moral des Türkischen SV Bad Nauheim nach dem 2:5 gebrochen

Die Moral der Elf von Spielertrainer Tufan Tosunoglu war nun gebrochen, ein Aufbäumen gegen die Niederlage fand nicht mehr statt. So war auch der Treffer zum 6:2-Endstand, erzielt durch Timo Becker, nur noch die logische Konsequenz. "In Halbzeit eins war es das erwartete Spitzenspiel, doch in Durchgang zwei hat der Schiedsrichter viel dazu beigetragen, das wir nicht mehr richtig ins Spiel gefunden haben. Unsere Gäste aus Oberrad haben sich aber auch als ausgesprochen starkes Team hier vorgestellt, der Sieg geht schon in Ordnung" lautete das abschließende Fazit von Can.

Gruppenliga Frankfurt-West: Die Niederlage des Türkischen SV Bad Nauheim gegen Oberrad auf einen Blick

TSV Bad Nauheim:Deliktas, Usta, Can, Schusterschitz, Pölitz, Yasaroglu, Özisli, Yavas, Kuzpinar, Emrovic, Albayrak, Adege, Berktas, Pejic, Yilmaz, Tonoglu

Spvgg. 05 Oberrad:Dragun, Nedwied, Bernstein, Hien, Fil, Alvarez, Longhitano, Schinnen, Magliarisi, Seith, Köksal, Cakalic, Becker, Pagano, Cosguner, Mouktader, Seebald, Kazmierczak

Im Stenogramm/ Schiedsrichter: Martin. - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (7.) Yasaroglu, 1:1 (10.) Longhitano, 1:2 (16.) Schinnen, 2:2 (21.) Albayrak, 2:3 (29.) Köksal, 2:4 (53.) Schinnen 2:5 (55.) Fil, 2:6 (64.) Becker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare