+
Ist Bad Nauheims Neuzugang Noah Pölitz (Mitte) am Ball, wird es für das gegnerische Tor meist brandgefährlich. In dieser Szene versuchen der Gronauer Abwehrspieler Michael Flachsel und sein Keeper Patrick Freiwald Schlimmeres zu verhindern.

Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: Türkischer SV Bad Nauheim gewinnt zweites Derby - und ist Tabellenführer

  • schließen

Der Türkische SV Bad Nauheim scheint auch in dieser Saison ein Spitzenteam in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West zu sein. Beim 5:1 in Gronau gab es den dritten Sieg im dritten Spiel.

Klare Sache für den Türkischen SV Bad Nauheim im Wetterau-Derby der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West gegen den SV Gronau. Die Tosunoglu-Elf behielt beim Aufsteiger mit 5:1 (3:0) die Oberhand und legte mit drei Siegen aus drei Siegen endgültig einen blitzsauberen Saisonstart hin. Garanten des klaren Bad Nauheimer Erfolges waren die pfeilschnellen Außenspieler Abdul Baki Özisli und Noah Pölitz, die mit jeweils zwei Treffern und etlichen gelungenen Aktionen glänzten. Spielertrainer Tufan Tosunoglu konnte sich angesichts des klaren Ergebnisses sogar den Luxus erlauben, sich selbst zu schonen.

Bildergalerie: Die besten Fotos vom Derby Türkischer SV Bad Nauheim gegen SV Gronau

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Gruppenliga Frankfurt-West: Turbulenter Start mit vielen Torchancen

"Wir sind heute mit dem TSV Bad Nauheim auf einen sehr starken Gegner getroffen, der vor allem im Zentrum eine klare Dominanz hatte und zudem über pfeilschnelle Außenspieler verfügt", zeigte sich Gronaus Spielausschuss-Boss Stephan Firla beeindruckt von den Kurstädtern. "Insgesamt ein verdienter Sieg unserer Gäste, der allerdings um zwei Tore zu hoch ausfiel." In diesem Punkt konnte ihm Bad Nauheims Pressesprecher Deniz Can nicht ganz folgen: "Wir hätten das Spiel angesichts mehrerer klarer Torchancen durchaus noch höher gewinnen können. Wir haben auf dem Gronauer Sportplatz klar dominiert und sind unserer Favoritenrolle jederzeit gerecht geworden."

Das Derby startete turbulent. Während Tigernachus Schäfer (3.) und Elvir Pintol (11.) am starken TSV-Keeper Yüksel Deliktas scheiterten, visierte TSV-Goalgetter Salih Yasaroglu nur den Innenpfosten des Gronauer Gehäuses an (6.). Özisli brachte die Gäste nach toller Vorarbeit von Pölitz mit 1:0 in Front (12.). Im weiteren Spielverlauf vergaben Pintol (17.) und Palcewski (28.) weitere gute Torchancen der Gastgeber. Diese Nachlässigkeiten im Torabschluss bestrafte der TSV prompt mit einem Doppelschlag von Yasaroglu (32.) und Özisli (38.) zum 3:0-Halbzeitstand. "In dieser Phase des Spiels waren wir nahezu gleichwertig und hätten bei besserer Chancenverwertung, das Spiel offen halten können", sagte Firla.

Gruppenliga Frankfurt-West: Nach dem Wechsel dreht Noah Pölitz so richtig auf

Im zweiten Spielabschnitt drehte der ohnehin schon sehr auffällige Noah Pölitz noch einmal auf und erhöhte mit zwei wunderschönen Treffern auf 5:0 für die Gäste. Der Gronauer Ehrentreffer ging auf das Konto von Sturmführer Elvir Pintol, der einen von Özisli an Niclas Müller verursachten Strafstoß souverän verwandelte (78.). Auf der Gegenseite scheiterte Yasaroglu mit einem Elfmeter am hervorragend reagierenden Gronauer Torhüter Freiwald (80.).

Während die Tosunoglu-Elf mit neun Punkten verlustpunktfrei von der Tabellenspitze grüßt, geht Trainer Florian Schwing mit seiner jungen Mannschaft schweren Zeiten entgegen. In den nun folgenden Derbys gegen Karben (Mittwoch) und Beienheim (Sonntag) gilt es, für den SVG unbedingt zu punkten.

Gruppenliga Frankfurt-West: Das Wetterau-Derby zwischen dem SV Gronau und dem TSV Bad Nauheim auf einen Blick

SV Gronau:Freiwald - Flachsel, Okuducu, Trepohl, Pierau (70. Skora) - Gasch (65. Roth), Ochere, Schäfer, Pinto da Silva (40. Niclas Müller) - Palcewski, Pintol.

Türkischer SV Bad Nauheim:Yüksel Delikats - Schusterschitz, Can, Kirim, Usta - Kuzpinar, Selahattin Deliktas - Özisli (78. Pejic), Albayrak (86. Yigit), Pölitz - Yasaroglu.

Im Stenogramm/ Schiedsrichter: Hager (Ginsheim). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 (12.) Özisli, 0:2 (32.) Yasaroglu, 0:3 (38.) Özisli, 0:4/0:5 (66./72.) Pölitz, 1:5 (78./FE) Pintol. - Gelb-Rot: Kuzpinar (83./TSV/wiederholtes Foulspiel). - Besonderes Vorkommnis: Freiwald hält Foulelfmeter von Yasaroglu (80.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare