Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: SV Steinfurth erneut auf Augenhöhe, aber wieder punktlos

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Befürchtungen, der bis dato in fünf Versuchen erst einmal siegreiche SV Steinfurth werde gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter FC Neu-Anspach trotz Heimvorteils wohl leer ausgehen, wurden bestätigt: Obwohl nach Angaben von SVS-Pressesprecher Torben Müller kein signifikanter Leistungsunterschied erkennbar war, gab’s für die Rosendörfler angesichts der letztlich deutlichen 0:3 (0:1)-Niederlage nichts zu holen.

"Es entwickelte sich eine eher ausgeglichene Partie, in der wirklich gute Torgelegenheiten Mangelware blieben. Allerdings erwies sich Neu-Anspach im Abschluss als clever", meinte Müller, der zusammen mit Sebastian Staisch für Urlauber Süleyman Karaduman als Coach fungierte.

Die personell nicht auf Rosen gebetteten Platzherren, die unter anderem auf Kapitän Marius Milek sowie die Offensivkräfte Tim Ertl und Denis Ehrlicher verzichten mussten, standen nach neun Minuten vor der Führung, doch Philipp Landvogt wurde vom stark reagierenden FC-Torwart Mario Schreiber auf dem Weg dorthin ausgebremst.

Zwar wusste sich in der Folgezeit keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile zu verschaffen, dennoch schlug’s kurz vor der Pause auf der Gegenseite ein: Neu-Anspachs René Gilles stand nach einem Pass von Niklas Kraus goldrichtig und ermöglichte der Taunus-Truppe ein knappes Pausenpolster. Als Patrick Berschick einen Fehler im Steinfurther Aufbauspiel nach 55 Minuten mit dem zweiten Treffer bestrafte, sanken die Gastgeber-Chancen auf den Nullpunkt. Daniel Walter hätte verkürzen können - Schreiber stand im Weg und bereinigte die für Neu-Anspach brenzlige Situation (71.). Ein von SVS-Torwart Lennart Kopf an Marco Weber verursachter Foulelfmeter, den der Gefoulte selbst sicher verwandelte, beseitigte in der Schlussphase letzte Zweifel, welche Mannschaft den Platz als Sieger verlassen würde.

SV Steinfurth: Kopf - Flor, Schwer, Göbel, Beul - Dörner, Eiser - Walter, Marx (70. Al Abshir), Landvogt - Berting.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Bräunche (Bicken). - Zuschauer: 90. - Tore: 0:1 (44.) Gilles, 0:2 (55.) Berschick, 0:3 (88./FE) Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare