Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: "Sehr ärgerlich": Türkischer SV Bad Nauheim kassiert 1:1 in der Nachspielzeit

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Wer in Dortelweil gewinnt, kann auch die Partie bei Aufsteiger 1. FC-TSG Königstein mit breiter Brust in Angriff nehmen. Genau das sagte man sich im Lager des Türkischen SV Bad Nauheim und rechnete im Gastspiel bei den Taunusstädtern fest mit drei Punkten - ein Irrtum, wie sich am Sonntagnachmittag herausstellte: Königsteins Mert Özbek torpedierte die Bad Nauheimer Siegespläne mit dem 1:1-Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit.

Dabei blieb’s bis zum Abpfiff, obwohl die Kurstädter ganz zum Schluss noch zwei "Hundertprozentige" hatten - Luka Coric und Jasmin Emrovic jedoch nicht in die Vollen trafen.

"Sehr ärgerlich", meinte Bad Nauheims Pressesprecher Fevzi Kayrakci hinterher, "unserer Mannschaft fehlt einfach die notwendige Konstanz."

Nach schwachen ersten 45 Minuten legte der Türkische SV eine Schippe drauf und erarbeitete sich nicht genutzte Chancen durch Jasmin Emrovic (48.) Ramazan Türkvilmaz und Kubilay Erden (62.). Von Noah Pölitz bestens bedient, fand Torjäger Stanley Ike in der 63. Minute aber doch noch die Lücke und bescherte der Tosunoglu-Elf die Führung. Doch dann kam die Overtime und Özbeks später Ausgleich.

Türkischer SV Bad Nauheim: Kamber Koc - Usta, Türkyilmaz, Karakoc, Penava - Emrovic - Baki Özisli (60. Erden), Yilmaz (36. Samet Özisli), Coric, Penava - Ike (75. Adege).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Saleh Mustafa (Wiesbaden). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (63.) Ike, 1:1 (92.) Özbek.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare