Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: Dritter Spieltag mit drittem Wetterauer Derby

  • schließen

Dritter Spieltag in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West - drittes Wetterauer Derby. Diesmal empfängt Aufsteiger SV Gronau den bislang zweimal siegreichen Türkischen SV Bad Nauheim.

Übersteht der bislang zweimal erfolgreiche Türkische SV Bad Nauheim, der zusammen mit den ebenfalls doppelt siegreichen Teams Usinger TSG, Spvgg. Fechenheim und Spvgg. 05 Oberrad die Tabelle anführt, in der Gruppenliga Frankfurt-West auch den dritten Spieltag ohne größeren Flurschaden? Die Antwort darauf fällt am Sonntag auf dem Sportplatz von Aufsteiger SV Gronau, wo die Mannschaft von TSV-Spielertrainer Tufan Tosunoglu zum insgesamt bereits dritten Wetterau-Derby in der noch jungen Spielzeit gastiert. Derweil verfolgen die Aufsteiger Gronau und FC Karben (trifft am Sonntag ab 16.30 zu Hause auf Fechenheim), aber auch der FC Olympia Fauerbach (empfängt die SF Friedrichsdorf) nach einem nicht so tollen Saisoneinstieg ein anderes Ziel, nämlich die Moral der Kaderspieler mit ersten Punktgewinnen ein wenig aufzupeppen. Dagegen haben sich sowohl der SKV Beienheim (in Niederrad) als auch der SC Dortelweil (zu Hause gegen Spitzenreiter Usinger TSG) fest vorgenommen, die am Mittwoch erlittenen Niederlagen gegen Königstein und Oberrad mit möglichst ertragreichen Wochenend-Auftritten erfolgreich zu korrigieren.

Gruppenliga Frankfurt-West: Türkischer SV Bad Nauheim will dritten Sieg im dritten Spiel

SV Gronau - Türkischer SV Bad Nauheim (Sonntag, 15 Uhr):Für Gronaus Coach Florian Schwing gestaltet sich die Personalsituation erneut sehr bescheiden. "Urlaub, Verletzungen und Trainingsrückstand dünnen den Kader nach wie vor aus", klagt er und muss das Fehlen wichtiger Stammspieler wie Marco Greco, Advan Cakiqi, Jordy Zola, Moritz Dechant und Felix Eich verkraften. Im Bad Nauheimer Lager hat Spielertrainer Tufan Tosunoglu angesichts der Urlauber Tolga Yilmaz, Arif Karakoc, Rafael Adege und neuerdings auch Jasko Emrovic ähnliche Probleme, doch seine Marschroute klingt unmissverständlich: " Wir verfügen über genügend Qualität, um nach den Siegen über Niederrad und Fauerbach die erste englische Woche mit der optimalen Ausbeute abzuschließen."

SV Gronau: Freiwald (Zscheich), Pereira, Okuducu, Skora, Pierau, Ochere, Trepohl, Schäfer, Müller, Palcewski, Roth, Schildger, Flachsel, Gasch, Pintol (?).

Türkischer SV Bad Nauheim: Yüksel Deliktas (Alptug Berktas), Schusterschitz, Firat Can, Kirim, Usta, Kuzpinar, Özisli, Tufan Tosunoglu, Albayrak, Pölitz, Yasaroglu, Pejic, Selahattin Deliktas.

Gruppenliga Frankfurt-West: SC Dortelweil enttäuscht vor Partie gegen den Favoriten

SC Dortelweil - Usinger TSG (Sonntag, 15 Uhr):Aus Dortelweiler Sicht war der Saisonauftakt mit nur einem Zähler aus den ersten zwei Spielen definitiv eine Enttäuschung. "Das hatten wir uns anders vorgestellt", meint Co-Trainer Julian Mistetzky. Gegen die Usinger Truppe, die sich mit den Scharfschützen Marco Weber und Marcel Kopp angesichts der souveränen 5:1-Siege über Karben und Neu-Anspach bereits wie ein Titelkandidat präsentiert habe, müsse man, so Mistetzky, vor allem in der Defensive exakter arbeiten und eventuell auch das Mittelfeld personell neu sortieren. Dennoch sagt er: "Chancenlos sehe ich uns nicht."

SC Dortelweil: Rühl (Antonii), Eiwanger, Lampe, Pross, Pröckl, Schlatter, Günther, Stahl, Dogot, Dominik Steffen, Oliver Steffen, Chiriloae, Vancura, Wiemann, Wiehl, Assheuer.

Gruppenliga Frankfurt-West: FC Olympia Fauerbach trotz zweier Niederlagen frohen Mutes

FC Olympia Fauerbach - SF Friedrichsdorf (Sonntag, 15 Uhr):Trotz der zweiten 1:4-Niederlage binnen fünf Tagen registrierte Fauerbachs Trainer Virginio Bazzoli am Mittwochabend in der Partie gegen den TSV Bad Nauheim eine deutliche Steigerung seines Teams: "Dass die Konzentration im letzten Spieldrittel nachließ, war allerdings erneut nicht zu übersehen." Ob Außenverteidiger Anikat Kumar (dicker Knöchel) beim Duell gegen den Aufsteiger aus dem Hochtaunus spielen kann, ist noch offen. Marvin Glaßl wird dagegen wieder in die Startelf rücken.

FC Olympia Fauerbach: Jens Michalak (Nicholas Mosler), Muntean, Clement, Sarkisjan, Kumar (?), Walther, Chekmazov, Beier, Bodea, Glaßl, Wischtak, Gompf, Ishii, Lupica Coniglio.

Gruppenliga Frankfurt-West: SKV Beienheim will Niederlage unter der Woche vergessen machen

TSG Niederrad - SKV Beienheim (Sonntag, 15 Uhr):"In Königstein hatten wir phasenweise Angst, richtigen Fußball zu spielen", sagte Beienheims Coach Sebastian Spisla nach der Niederlage bei den Taunusstädtern. Dort begannen die Neuzugänge Fatih Uslu und Niyazi Yigin erstmals als "Doppelsechs" und lösten ihre Aufgaben durchaus zufriedenstellend. Ob beide auch in Niederrad das zentrale Mittelfeld besetzen, sei, so Spisla, jedoch fraglich, "denn es könnte sein, dass Fatih Uslu mit einem dicken Knöchel ausfällt." Karim Döring (Knie verdreht), ist ein weiterer "Wackelkandidat", dagegen stehen Marcel Bilkenroth (beruflich verhindert), Keeper Tautvydas Tazokas und Admir Pllana (jeweils Urlaub) sowie Adrian Suarez (Auszeit bis zum Jahresende) definitiv nicht zur Disposition.

SKV Beienheim: Kitler (Merkert), Eder, Timon Wolf, Heck, Serge Mouzong, Fatih Uslu (?), Yigin, Paradzik, Calla, Mike Michalak, Hirzmann, Reif, Patzwald, Döring (?), Schnell.

Gruppenliga Frankfurt-West: FC Karben rechnet sich gegen Fechenheim etwas aus

FC Karben - Spvgg. 03 Fechenheim (Sonntag, 16.30 Uhr):"Die hohe 1:5-Niederlage in Usingen war bitter, hat aber keinen bleibenden Schaden hinterlassen, weil die Taunusstädter für uns ohnehin kein Maßstab sind", sagt Karbens Spielertrainer Harez Habib. Mit der Spvgg. Fechenheim, vor eigenem Publikum der erste Karbener Gruppenliga-Rivale seit über vier Jahren, verhalte es sich anders: "Die sind exakt unsere Kragenweite." Habib setzt gegen die Fußballer aus dem Frankfurter Stadtteil vor allem deshalb auf Sieg, weil Leistungsträger wie Keeper Gökhan Cirak, die Offensivkräfte Erkan Gök und Moritz Feiler sowie die Abwehrspieler Taulant Balaj und Moritz Albrecht wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen und mit großer Wahrscheinlichkeit auch beginnen werden. Die Anzahl der personellen Ausfälle reduziert sich somit auf nur vier, nämlich auf die Urlauber Lars Menzel und Nouh El Maimouni sowie Max Schaar (Muskelfaserriss) und Egzon Ademi (Außenbandverletzung).

FC Karben: Cirak (Hundertmark), Jallow, Wellmann, Balaj, Albrecht, Kupinari, Habib, Jung, Schütz, Gök, Hübsch, Feiler, Bakanhan, Timo Schmidt, Brühl, Sayan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare