Julian Mistetzky fährt mit dem SC Dortelweil einen überraschend deutlichen Sieg ein.
+
Julian Mistetzky fährt mit dem SC Dortelweil einen überraschend deutlichen Sieg ein.

Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: SC Dortelweil demonstriert bei 6:0-Kantersieg seine ganze Klasse

  • vonMarcus Dippel
    schließen

Der SC Dortelweil bleibt in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West weiter dem Spitzenreiter auf den Fersen - dank eines 6:0-Kantersieges gegen einen Favoriten.

Der SC Dortelweil zeigte sich am Sonntagnachmittag sehr gut erholt von der Derbypleite unter der Woche gegen den TSV Bad Nauheim. Mit sage und schreibe 6:0 kanzelte das spielstarke Team von Trainer Frank Ziegler die mitfavorisierten Sportfreunde aus Friedrichsdorf, in deren Kader sich mehrere Spieler mit höherklassiger Erfahrung tummeln, ab. "Grundlage unseres heutigen Erfolgs war wieder einmal die sehr gute Defensivarbeit", lobte der spielende Co-Trainer Julian Mistetzky seine Teamkollegen. "Nach der Pause war der Strafstoßtreffer von Nando Pröckl der ›Dosenöffner‹ für uns. Danach hatten wir sehr gute Umschaltmomente im Spiel nach vorne und konnten unser hohes Tempo ausspielen."

Gruppenliga Frankfurt-West: Dennis Geh trifft zur Dortelweiler Pausenführung

Nicht aufzuhalten: Dortelweils Olivier Steffen (r.) lässt Raffaele Banchetto von den Sportfreunden Friedrichsdorf einfach stehen.

Im ersten Spielabschnitt deutete noch nichts auf einen klaren Kantersieg des SCD hin. Den rund 100 Zuschauern auf dem Dortelweiler Sportgelände wurde von beiden Mannschaften ein gutklassiges und ausgeglichenes Spiel geboten. Der Dortelweiler Führungstreffer ging auf das Konto von Ex-Hessenligaspieler Dennis Geh, der nach einer Kopfballablage von Moritz Feiler zum 1:0 zur Stelle war (16.). Aufgrund eines leichten Chancenplus ging die knappe Führung der Gastgeber zur Halbzeitpause durchaus in Ordnung.

Nach dem Wiederanpfiff bildete der von Pröckl souverän verwandelte Strafstoß (Feiler war unsanft gestoppt worden) zum 2:0 den Auftakt für eine herausragende Vorstellung des SCD. Die Friedrichsdorfer hatten gegen das enorme Tempo der Dortelweiler "Offensiv-Cracks" keine Chance.

Gruppenliga Frankfurt-West: Fünf SCD-Tore nach dem Wechsel

In schöner Regelmäßigkeit trafen Marvin Strenger (59./nach Vorlage von Oliver Steffen), Leon Günther (61./Vorarbeit Dominik Steffen), Dominik Steffen (79./nach tollem Pass des eingewechselten Joshua Bell) und Bell selbst (85./nach Querpass von Dominik Schlatter) zum hochverdienten 6:0-Endstand. Mit diesem unerwartet klaren Erfolg festigte der SCD den zweiten Tabellenplatz.

SC Dortelweil: Rühl - Kuzpinari (46. Schlatter), Eiwanger, Geh, Pröckl (70. Stahl) - Mistetzky, Feiler, Günther - Oliver Steffen, Strenger (76. Bell), Dominik Steffen.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Mark Uffelmann (Gründau). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (16.) Geh, 2:0 (56./FE) Pröckl, 3:0 (59.) Strenger, 4:0 (61.) Günther, 5:0 (79.) Dominik Steffen, 6:0 (85.) Bell

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare