+
Da sah alles noch gut aus: Karbens Erkan Gök (l.) verwandelt nach einem Fehler des Königsteiner Keepers Fabio Milicia zum zwischenzeitlichen 1:0 für seine Farben.

Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga Frankfurt-West: 1:3-Niederlage nach Führung - FC Karben stürzt ans Tabellenende

  • schließen

Krisenstimmung beim FC Karben. Der Gruppenliga-Aufsteiger steht nach einer 1:3-Niederlage gegen den 1. FC-TSG Königstein nun erstmals am Tabellenende der Frankfurter West-Staffel.

Niedergeschlagen saß Harez Habib nach dem Abpfiff auf der Bank. Der Spielertrainer des FC Karben war nach dem 1:3 im Kellerduell der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West gegen den 1. FC-TSG Königstein, der damit die "Rote Laterne" des Tabellenletzten an den Wetterauer Aufsteiger weitergegeben hat, restlos bedient. "Das war heute ein Spiegelbild der gesamten Runde. Wir führen zur Halbzeit 1:0, haben alles im Griff, haben dann die Chance, zu erhöhen, aber wir machen die Tore nicht und so kommt immer mehr Unruhe rein", sagte er. Der Knackpunkt: Das 1:2 durch einen Handelfmeter, der vom Unparteiischen Steffen Ruh gegen den Spielertrainer gepfiffen wurde: "Das war eine Frechheit. Ich weiß nicht, wie man das pfeifen kann. Der Arm ist direkt an meinem Körper, ich mache gar nichts und werde angeschossen. Danach war es schwierig, zurückzukommen. Uns fehlt momentan einfach das Spielglück", sagte Habib.

Die besten Bilder vom Spiel FC Karben gegen 1. FC-TSG Königstein

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Gruppenliga Frankfurt-West: FC Karben nach verhaltenem Beginn das bessere Team

Beiden Teams war in der Anfangsphase der Druck, unbedingt punkten zu müssen, anzumerken. Den ersten wirklichen gefährlichen Torabschluss hatten die Hausherren, als ein Schuss von Pierre Hübsch von rechts im Strafraum am langen Pfosten vorbeizischte. Nur eine Minute später dann die Führung: Erkan Gök profitierte nach einem langen Ball von seinem Störversuch, denn Gästekeeper Fabio Milicia ließ den Ball wieder fallen - und Gök vollendete zum 1:0 (22.).

Nun schienen die Hausherren Oberwasser zu haben: Zunächst verpasste Gök nach einem Pass von Mithat Bakanhan auf der linken Seite das zweite Tor (23.), dann hatte Habib nach Vorarbeit von Moritz Feiler das 2:0 auf dem Fuß, als er von der Grundlinie im Strafraum freigespielt wurde, sein Schuss mit der Innenseite aber das Gästetor knapp verfehlte (38.).. Die hatten auf der Gegenseite erst kurz vor der Pause ihre erste echte Torchance: Nach einem schnellen Spielzug über die rechte Seite verpasste Vincent Schandry den Ausgleich (45.).

Gruppenliga Frankfurt-West: Karbener Doppelchance nach dem Wechsel bleibt ungenutzt

Am Ende müssen sich Moritz Feiler (am Ball) und der FC Karben - hier gegen Kaan Ahmet Yüksel (l.) und Hamza Hajradinovic - dem 1. FC-TSG Königstein mit 1:3 geschlagen geben.

Richtig bitter wurde es für die Karbener dann aber erst nach dem Wechsel: Zunächst verpasste Gök bei einem Schuss an den Pfosten nach starker Vorarbeit von Feiler abermals den zweiten Treffer, ehe er Sekunden später nach Hereingabe von Kapitän Tugay Kuzpinari per Kopfball am stark reagierenden Milicia scheiterte (47.). Plötzlich zeigte der Tabellenletzte, dass er sich noch lange nicht geschlagen geben wollte: Nach einigen mehr oder weniger harmlosen Abschlüssen fiel folgerichtig der Ausgleich: Der eingewechselte Julius Würges legte nach einem langen Ball auf den nur acht Minuten zuvor ebenfalls eingetauschten Ali Osman quer, der nur noch einschoben musste - 1:1 (75.). "Da haben wir gepennt", sagte FCK-Spielertrainer Habib hinterher.

Nun hatten die Königsteiner Blut geleckt, mit aggressivem Pressing und aufopferungsvoller Laufarbeit kauften sie ihren Gastgebern zusehends den Schneid ab. Der Lohn ließ aber bis kurz vor Schluss auf sich warten: Ein Handspiel von Habib nach einer Flanke nahm der Unparteiische zum Anlass für einen Elfmeterpfiff und Gästekapitän Tugay Caliskan ließ sich nicht zweimal bitten - 1:2 aus Karbener Sicht (89.). Zwar versuchten die Hausherren in der Folge noch einmal alles, doch schließlich machte Caliskan in der Nachspielzeit mit einem Treffer ins leere Tor - FCK-Keeper Andreas Bartoschek war für eine Ecke nach vorn geeilt - mit dem 3:1 endgültig alles klar. Es war der erste Sieg unter dem erst vor zwei Wochen neu eingestellten Trainer Cagakan Kiran.

Gruppenliga Frankfurt-West: Die 1:3-Niederlage des FC Karben auf einen Blick

FC Karben:Bartoschek- Bakanhan, Sayan, Habib, Schaar (ab 81. Brühl), Kuzpinari - Jung, Jallow - Gök, Feiler (ab 64. Menzel) - Hübsch (ab 71. Wellmann).

1. FC-TSG Königstein:Milicia - Chasebi Marnoori, Yüksel (ab 32. Kirberger), Hajradinovic, Gschwender - Özbek, Shirmoda - Nagayoshi (ab 46. Würges), Hasegawa (ab 67. Osman), Schandry, Caliskan.

Im Stenogramm/ SR: Ruh (Gelnhausen). - Z.: 100. - Tore: 1:0 (22.) Gök, 1:1 (75.) Osman, 1:2 (87./Handelfmeter) Caliskan, 1:3 (90.+4) Caliskan. - Gelb: Habib, Jung, Sayan / - .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare