Gruppenliga Frankfurt-West

Gruppenliga: Dritter Heimsieg für Türkischen SV Bad Nauheim dank Kamber Koc

  • schließen

Aufsteiger Türkischer SV Bad Nauheim mischt in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West weiter munter mit. Der Grund? Der dritte Heimsieg in Folge. Doch beim 3:2 gegen Oberstedten war es am Ende eng.

Geht’s auf eigenem Terrain zur Sache, bleibt der Türkische SV Bad Nauheim eine Macht. Nach Fauerbach und Nieder-Erlenbach, die keine Chance hatten, versuchte es der Taunusvertreter FC Oberstedten, dem heimischen Gruppenliga-Aufsteiger auf dem Rödgener Sportplatz eins auszuwischen. Ein Plan, der nicht aufging. Bad Nauheims Spielertrainer Tufan Tosunoglu und seine Team-Kollegen bestimmten zwar über weite Strecken der Partie Tempo und Rhythmus, gewannen jedoch letztlich nur knapp mit 3:2 (2:0) und mischen als Aufsteiger in der Spitzengruppe der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West nach wie vor munter mit.

"Wir haben uns durch individuelle Fehler, die prompt zu den Gegentoren führten, selbst in die Bredouille gebracht. Zum Glück war unser Keeper Kamber Koc in der Nachspielzeit hellwach, als er den knappen Erfolg festhielt", meinte Bad Nauheims Spielausschussvorsitzender Deniz Can nach dem knappen Erfolg gegen Oberstedten. Cans Lob in Richtung Koc bezog sich auf eine Situation aus der vierten Minute der Nachspielzeit: Die Platzherren lagen mit einem Tor vorne, als Oberstedtens Vincent Warnecke freistehend gegen den glänzend reagierenden TSV-Torwart nur zweiter Sieger blieb. Gleich danach pfiff Referee Yahya Budarham ab, und die Bad Nauheimer konnten tief durchatmen.

Gruppenliga Frankfurt-West: TSV-Sturmspitze trifft doppelt

Dabei hatte nach den ersten 45 Minuten alles für einen sicheren Sieg der Kurstädter gesprochen. Schon nach vier Minuten besorgte Innenverteidiger Erdinc Usta mit einem tollen 18-Meter-Freistoß die Führung, die Mevla Yigit – neben Salih Yasaroglu zweite TSV-Sturmspitze – in der 33. Minute verdoppelte. Gäste-Torwart Schmidt und Abwehrchef Lorenz spielten im eigenen Strafraum Harakiri, Yigit war der lachende Dritte und vollendete mühelos. Zwischen beiden TSV-Treffern lag die stärkste Phase der Gäste aus dem Taunus: Özdemir scheiterte an Koc (20.), Warnecke traf wenig später nur die Querlatte. Und dennoch: Die Platzherren hatten mehr vom Spiel, weitere Gelegenheiten blieben nicht aus: Yigit schoss direkt im Anschluss an Ustas Führungstreffer aus spitzem Winkel ans Außennetz, Yasaroglu in der 36. Minute aus der Distanz knapp daneben – zur Pause entsprach der Zwei-Tore-Vorsprung des heimischen Gruppenligisten durchaus dem Spielverlauf.

Halbzeit zwei bot zunächst nichts wirklich Aufregendes, ehe es ab der 71. Minute wieder interessant wurde. Daniel Wolfs Anschlusstreffer weckte in den Reihen der Rissling-Truppe jedenfalls neue Hoffnung, das Blatt noch zu wenden. Doch die Tosunoglu-Elf antwortete mit dem 3:1 in der 85. Minute, erzielt von Torjäger Salih Yasaroglu, der Arif Karakocs Pass optimal zu nutzen verstand.

Die Entscheidung? Mitnichten. In der ersten Minute der Nachspielzeit hielt die Bad Nauheimer Defensive Tiefschlaf, Wolf bedankte sich mit seinem zweiten Tagestreffer – nur noch 2:3. Für die Bad Nauheimer begann erneut das große Zittern, aber Torwart Kamber Koc behielt bekanntlich die Nerven – und den vierten Saisonsieg fest.

Gruppenliga Frankfurt-West: Der dritte TSV-Heimsieg im Überblick

TSV Bad Nauheim: Kamber Koc – Pejic, Usta, Firat Can, Karakoc – Jasko Emrovic, Kammer, Coric (66. Pioch), Tufan Tosunoglu (86. Adege) – Yigit (45. Ozisli), Yasaroglu.

FC Oberstedten: Schmidt – Rünzi (46. Huber), Noori (43. Kögler), Temur, Lorenz – Pijanovic, Klempin (46. Wolf) – Klier, Warnecke, Jeghan – Özdemir.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Budarham (Frankfurt). – Zuschauer: 100. – Tore: 1:0 (4.) Usta, 2:0 (33.) Yigit, 2:1 (71.) Wolf, 3:1 (85.) Yasaroglu, 3:2 (90.+1) Wolf.

Mehr Sport-Nachrichten vom Wochenende

  1. EC Bad Nauheim: Späte Tore in Herne - EC siegt auch im "Rückspiel"
  2. Endlich! Türk Gücü Friedberg feiert ersten Hessenliga-Sieg in der Vereinsgeschichte
  3. Hessenliga: Griesheim bestraft Bad Vilbeler Fehler gnadenlos
  4. EC Bad Nauheim: Team gewinnt Test gegen Heilbronn - und Dalhuisen einen Boxkampf
  5. Gruppenliga: Dritter Heimsieg für Türkischen SV Bad Nauheim dank Kamber Koc
  6. Prominenter neuer Trainer für Friedberger Wasserballer
  7. Kreisoberliga Friedberg: Hitzige Schlussphase in Ostheim
  8. Kreisliga A Friedberg: Wirksame Beienheimer Kabinenpredigt
  9. Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Wisselsheim dreht die Partie gegen Bingenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare