Fußball

Großes Kennenlernen beim OFC-Trainingsauftakt

  • schließen

(jm/pm). Zwölf Spieler des seitherigen Kaders und zwölf Zugänge begrüßte Trainer Daniel Steuernagel am Montag zum Vorbereitungsstart des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach.

Das erste gemeinsame Frühstück im Presseraum des Sparda-Bank-Hessen-Stadions geriet nach dem großen Umbruch somit zum großen Kennenlernen. Anschließend begaben sich die neuen Spieler zu medizinischen Untersuchungen und dem Laktat-Test. Den hatten die verbliebenen Akteure bereits vor der Sommerpause absolviert, weshalb sie erstmals locker trainierten. Nicht mehr dabei war Angreifer Varol Akgöz. Der 32-Jährige hat seinen bis 2020 gültigen Vertrag aufgelöst. In zwei Jahren kam er beim OFC auf 49 Pflichtspieleinsätze (12 Tore), zumeist als Joker.

Keine Zukunft beim OFC hat auch Marco Ferukoski. Mehic teilte dem 20-jährigen mazedonischen Junioren-Nationalspieler mit, dass er bis 31. August freigestellt sei, um sich neu zu orientieren. Weiter mittrainieren werden Linksverteidiger Julian Scheffler und Angreifer Niklas Hecht-Zirpel. Bei beiden ist aber dennoch nicht ausgeschlossen, dass sie trotz Vertrages bis 2020 den Verein noch verlassen.

Unterdessen haben die Offenbacher am Dienstag die Verpflichtung von Mario Seidel vom 1. FC Magdeburg verkündet. Der Torhüter hat laut Mitteilung des Vereins einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben, der sich bei einem Aufstieg in die 3. Liga um ein Jahr verlängert. Der 24-Jährige stammt aus der Jugend des FC Erzgebirge Aue. Im Sommer 2017 wechselte er zum 1. FC Magdeburg, für den er unter anderem in der 2. Bundesliga sowie im DFB-Pokal bei insgesamt fünf Pflichtspielen zum Einsatz kam. Auf dem Bieberer Berg kämpft der 1.87 Meter große Torwart mit den beiden weiteren Torwart-Neuzugängen Dominik Draband und Luka Losic um den Stammplatz zwischen den Pfosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare