Gruppenliga Frankfurt-West

Ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

  • schließen

Der SC Dortelweil hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach dem 5:1 (1:0)-Sieg, den die Mannschaft aus dem Bad Vilbeler Stadtteil am Sonntagnachmittag beim FV Hausen feierte, können SCD-Coach Markus Beierle und sein Team in Sachen Klassenerhalt zwar noch keine Entwarnung geben, sind der weiteren Mitgliedschaft in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West aber einen großen Schritt näher gekommen.

Der SC Dortelweil hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach dem 5:1 (1:0)-Sieg, den die Mannschaft aus dem Bad Vilbeler Stadtteil am Sonntagnachmittag beim FV Hausen feierte, können SCD-Coach Markus Beierle und sein Team in Sachen Klassenerhalt zwar noch keine Entwarnung geben, sind der weiteren Mitgliedschaft in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West aber einen großen Schritt näher gekommen.

"Wir hatten zwar einige Startschwierigkeiten, aber nach unserem Führungstreffer lief eigentlich alles nach Wunsch", bilanzierte Dortelweils sportlicher Leiter Hans Wrage nach dem neunten Saisonsieg. Die Hausener Truppe setzte vom Start weg auf kämpferische Tugenden, wurde jedoch früh personell dezimiert: Lars Jung handelte sich in der 25. Minute wegen unsportlichen Verhaltens gegen SCD-Stürmer Oliver Steffen die Gelb-Rote Karte ein.

Fünf Minuten später lagen die Platzherren auch schon hinten: Nando Pröckls Ecke nutzte Kevin Cholewa aus kurzer Distanz per Kopfball zur Führung der Beierle-Elf, die ihr Polster gleich nach Wiederanpfiff durch einen an Andrei Dogot verursachten und von Pröckl sicher verwandelten Foulelfmeter verdoppelte. Zwar verkürzte die Elf von FV-Trainer Martin Reyschmidt in der 51. Minute durch Heinzmann auf 1:2, doch quasi postwendend stellte Dogot den alten Abstand mittels Kopfball auf Flanke von Tiago Santos Dias wieder her.

Der Rest war für die Wetterauer Gäste, die über klare technische Vorteile verfügten, nur noch Formsache: Santos Dias verwertete einen punktgenauen Cholewa-Pass zum 4:1 (57.), und Dogot traf fünf Minuten vor dem Abpfiff nach Pröckls Freistoß-Flanke mit seinem zweiten Tagestreffer zum 5:1-Endstand ins Schwarze.

FV Hausen: Sieber, Jurkovic, Felling, Sousa, Dolic, Shakouri (46. Neugebauer), Heinzmann (76. Hubbuch), Jung, Ourang (10. Bouhout), Razdar, Altvater.

SC Dortelweil: Rühl – Chiriloae, Eiwanger, Pross – Assheuer, Günther (75. Karagöz), Pröckl, Cholewa – Santos Dias, Steffen (70. Müller), Dogot.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Yannick Stöhr (Niedernhausen). – Zuschauer: 50. – Tore: 0:1 (30.) Cholewa, 0:2 (47./FE) Pröckl, 1:2 (51.) Heinzmann, 1:3 (53.) Dogot, 1:4 (57.) Santos Dias, 1:5 (85.) Dogot. – Gelb-Rote Karte: Jung (25./unsportliches Verhalten).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare