Gronauer Bogenschützen räumen in der Halle ab

  • schließen

(pm). Die Gronauer Bogenschützen haben bei den Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen in der Halle in Nieder-Florstadt kräftig abgeräumt. Das 18-köpfige Team aus der Bad Vilbeler Vorstadt gewann insgesamt sieben Gold-, sechs Silber- und drei Bronzemedaillen in den verschiedenen Wettkampfklassen.

In der Klasse Recurve-Herren gab es einen Dreifach-Erfolg: Gold für Markus Hillebrecht (566 Ringe), Silber für Jerome Correia (534) und Bronze für Christian Schuster (520). Auch in der Mannschaftswertung gab es Gold für das Trio, das sich mit 1620 Ringen gegen die Konkurrenz durchsetzte. Bei der Schülern Klasse A gab es Gold für Aleksander Metzner (326) und Silber für Maximilian Dallmeyer (324). In der Klasse Schüler B holte Ina Gebhardt (209) Silber, Teamkollege Leonard Dallmeyer (158) Bronze.

Bei den Compound-Herren sicherte sich Mathias Schmid Gold mit 547 Ringen. Compound-Schüler A gewann Tom Eichmann Gold mit 504 Ringen. Bei der Compound-Jugend ging Gold an Nicolas Renker (509). Silber gab es zudem bei den Blank Masters für Frank Albohn mit 375 Ringen. Bei der Klasse Blank Jugend gab es ebenfalls einen Gronauer Dreifach-Sieg: Gold für Falk Zulauf (369), Silber für Adrian Göbel (349) und Bronze für Maksim Metzner (299). In der Klasse Langbogen-Herren gab es Silber für Bernd Schmidt (400), eine vierten Platz für Udo Then (371), Platz sechs für Josef Schnabl (331) und Rang neun für Janet Zulauf (246).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare