Fussball-Gruppenliga

SV Gronau auf Höhenflug

  • schließen

(mad). Der Aufwärtstrend des SV Gronau in der Gruppenliga Frankfurt-West hält an. Das blutjunge Team von Trainer Florian Schwing gewann das Aufsteiger-Duell bei der TSG Niederrad souverän mit 5:1 (2:1). "Unser Sieg geht absolut in Ordnung, ist allerdings um zwei Tore zu hoch ausgefallen", gab SVG-Spielausschuss-Boss Stephan Firla fair zu Protokoll. "Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Auftritt unserer Mannschaft. Die positive Tendenz der letzten Wochen ist weiterhin erkennbar, dennoch haben wir trotz des Sprungs auf den zehnten Tabellenplatz noch nichts erreicht. Die Lage im Kampf um den Klassenerhalt ist unverändert eng", weiß Firla den momentan guten Lauf des SVG entsprechend einzuordnen.

Youngster Nico Gasch brachte die Gronauer früh mit 1:0 in Führung, als er eine flache Hereingabe von Fabio da Silva Pinto verwerten konnte (7.). Robert Kohns glich quasi postwendend zum 1:1 aus. Als Jordy Zola über den Ball trat, schnappte er sich das runde Leder und schob gekonnt ein (12.). Die Gastgeber erhöhten fortan die Schlagzahl und hatten auch die eine oder andere sehr gute Torchance. Der SVG hatte in dieser Phase das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Mit dem zweiten Paukenschlag von Gasch, der eine schöne Kombination der Gronauer eiskalt aus 14 Metern zum 1:2 abschloss (33.), schlug das Pendel allmählich in Richtung der Gronauer aus.

Nach dem Wiederanpfiff kam der SVG besser in die Partie und vergab durch Schäfer (52.) und Pinto da Silva (56./58.) beste Gelegenheiten. Nachdem Hamdaoui für die Niederräder den Pfosten avisiert hatte (61.) und Kohns erneut an Freiwald scheiterte (62.) machte Marco Greco mit seinem Doppelschlag alles klar (64./65.). Onur Götürmen visierte anschließend zum zweiten Mal für die Gastgeber Aluminium an, ehe Erhan Okuducu mit seinem Tor aus dem Gewühl heraus für den 1:5-Endstand sorgte (78.).

TSG 1898 Niederrad: Mahmood, Özbakir, Hamdaoui (71. Türktorun), Flick, Sousa, Kanawezi (46. Barkammich), Götürmen, Kohns, Winter, Pamuk, Fiege (75. Hagos)

SV Gronau: Freiwald - Zola (81. Schildger), Pierau, Okuducu, Flachsel - Ochere, Cakiqi, Schäfer - Gasch (83. Roth), Greco (86. Hanf), Pinto da Silva

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Burkhardt (Elbtal-Hangenmeilingen). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 (7.) Gasch, 1:1 (12.) Kohns, 1:2 (33. Gasch), 1:3/1:4 (64./65.) beide Greco, 1:5 (78.) Okuducu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare