Pascal Ohrisch
+
Pascal Ohrisch

TSV Griedel verpflichtet Oberliga-Spieler

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Handball-Landesligist TSV Griedel hat einen Ersatz für seinen langjährigen Kreisläufer und Kapitän Timm Weiß gefunden: Pascal Ohrisch wechselt von Oberligist HSG Pohlheim in den Butz- bacher Stadtteil. Dies gab der Verein am Freitag bekannt.

"Das Anforderungsprofil eines Kreisläufers in der Landesliga ist hoch, doch mit Pascal Ohrisch ist es uns gelungen, einen oberligaerfahrenen Spieler, der alle Vorgaben hervorragend erfüllt, von einem Wechsel zu überzeugen", schreibt Griedels Teammanager Jürgen Weiß in einer Pressemitteilung. "Nicht nur im Angriff wird er eine Verstärkung sein, sondern auch in der Abwehr übernimmt er im Mittelblock Verantwortung."

Die Verantwortlichen beim Klub aus dem Wetterauer Norden wollen mit der Verpflichtung Ohrischs die Lücke füllen, die Weiß mit seinem Laufbahnende nach 16 Jahren im Trikot des TSV hinterlassen hatte. Die personelle Lage wurde zudem dadurch verschlechtert, dass Sebastian Dietz, Oscar Krzeczek und zuletzt Robin Dämon, die der TSV aus der Jugend herausgebracht hatte, allesamt aus beruf- lichen Gründen hatten kürzertreten müssen.

Ohrisch ist 29 Jahre alt und arbeitet als Produktmanager im Online- und Mobile-Banking bei der Deutschen Bank. Für ihn ist es der erste Vereinswechsel überhaupt, spielte er doch seit den Minis in Pohlheim, durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften und sammelte dabei Erfahrungen in der Regionalliga, Oberliga sowie der Bezirksoberliga. Seit 2013 gehörte er zur ersten Mannschaft des Teams aus dem Kreis Gießen. "Da Pohlheim in dieser Saison Zuwachs unter den Kreisläufern bekommen hat, habe ich mich dazu entschieden, zu wechseln, um weiterhin viele Spielanteile zu haben. Ein weiterer Grund war Dirk Schwellnuss, den ich noch aus früheren Zeiten als Trainer kenne und schätze. Außerdem hat mich das Gesamtkonzept des Vereins, die spielerische Qualität sowie die Stimmung in der Mannschaft überzeugt", wird Ohrisch in der Vereinsmitteilung zitiert.

Er habe sich für die neue Spielzeit vorgenommen, sich zu integrieren, aber auch "durch meinen Charakter und meine Erfahrung neue Impulse im Training und bei Spielen zu setzen". Er sehe in der Mannschaft "großes Potenzial, sich noch besser als in der letzten Saison zu positionieren". Die Griedeler hatten die aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgebrochene Runde in der Landesliga auf dem sechsten Platz beendet. FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare