Handball / Testspiele

TSV Griedel feiert deutlichen Erfolg

  • schließen

(hep). Nachdem bei den Fußballern der Ball seit einigen Wochen schon wieder rollt, nehmen jetzt auch die Handballer nach und nach wieder den Spielbetrieb auf und testen in Vorbereitungsspielen Form und neue Formationen. So auch der heimische Landesligist TSV Griedel: Am Wochenende fertigte die Mannschaft von Trainer Dirk Schwellnus die HSG Dilltal, immerhin einen der Meisterschaftsanwärter für die anstehende Spielzeit in der Bezirksoberliga, trotz des Fehlens einiger Stammspieler mit einem deutlichen 34:23 (19:12) ab.

Noch wichtiger als der Sieg, war für die Verantwortlichen des TSV die Erkenntnis, dass sich die eingesetzten A-Jugendspieler Dimitri Brunz und Henri Vogel als echte Alternative für das Landesligateam anboten. Empfehlen konnten sich daneben noch Oscar Krzeczek und Jan Schepp, der in der Deckung im Mittelblock eine starke Leistung zeigte.

Bis zum 6:5 erwies sich Dilltal als ebenbürtiger Gegner. Danach setzten sich die Gastgeber über 8:5 und 16:10 bis zur Pause auf 19:12 ab. Nach dem Wechsel stellte die HSG auf eine offensive Deckung um und verkürzte den Rückstand auf 20:15. Griedels Spielmacher Nils Siek fand dann aber die richtigen Lösungen gegen die offensive Gästeabwehr und führte seine Mannschaft über die Stationen 25:18 und 26:21 zu dem deutlichen Testspiel-Erfolg. Trainer Schwellnus war mit den gezeigten Leistungen seiner Mannschaft entsprechend zufrieden. Bis zum nächsten Testspiel hat er jetzt einige Wochen Zeit, weiter an der Form seiner Mannschaft zu arbeiten, ehe am 17. August die in der Landesliga Süd beheimatete HSG Hanau II als Gegner wartet beim Turnier in Nieder Mörlen wartet.

TSV Griedel: Roth, Krüger; Sascha Siek (5), Grieb (6), Noll (4), Nils Siek (2), Kipp (8), Krüger (5), Schepp, Krzeczek (3), Brunz (1), Vogel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare