1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gold für Bayani und Ghafoor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(pv) Die 10. Austrian Classics haben rekordverdächtige 1 490 Starter aus Ägypten, Belgien, Bulgarien, Bosnien, Deutschland, England, Finnland, Holland, Italien, Kanada, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechei, Ungarn, USA) an den Walchsee in Tirol (Österreich) gelockt, die sich in den Disziplinen Semi-, Leicht- und Vollkontakt-Kickboxen, Musikformen und Aerokick gegenüberstanden. Abgerundet wurde das Turnierangebot durch die Kämpfe im Teamfight und den Superstar-Wettbewerb.

Gleich am ersten Abend ging es für die hessischen Starter vom Kampfsportverein (KSV) Friedberg um Trainer Armando Regner und die Coachs Helga Regner und Mike Zimmermann zur Sache. Auftakt des Turniers bildeten die Vorrundenkämpfe im Vollkontakt. Parallel dazu liefen die Teamfights und die Musikformen. Mit dabei war das zehnköpfige Musikformen-Team von Armando Regner.

Zunächst ging die Jugend an den Start. Den Veith-Schwestern gelang dabei ein Doppelsieg. In der Klasse SoftStyle (Jugend bis zwölf Jahre weiblich) siegte Jacqueline Veith vor Branca Schwabe und Nadine Rupp. In der Klasse bis 15 Jahre weiblich konnte sich Michelle Veith gegen Annabelle Zimmermann durchsetzen. Dennis Bopp (bis 15 Jahre männlich) durfte sich bei seinem ersten internationalen Auftritt über Platz drei freuen.

Die Senioren schrieben die Erfolgsserie fort. Bei den Herren (SoftStyle) setzte sich Homayun Bayani klar gegen seinen tschechischen Kontrahenten Petr Vaculin durch und holte sich den verdienten Sieg. Vereinskamerad Dennis Morgan, für den es der erste internationale Start nach mehrjähriger Pause war, sicherte sich die Bronzemedaille.

Als weiteres Highlight konnte Madina Ghafoor bei den Damen (SoftStyle) einen Überraschungssieg für sich verbuchen und erhöhte damit die Vereinsbilanz auf vier Siege.

Zum Abschluss des Formenwettbewerbs standen die Waffenformen an. In der Kategorie Jugend (SoftStyle mit Waffen) konnten sich wiederum zwei Friedbergerinnen einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Hinter Siegerin Nikola Filipovia (Czech Republic) errang Branca Schwabe (Doppelspeer) Silber vor Annabelle Zimmermann (KungFu-Äxte/Bronze). Ebenfalls Silber holte sich Homayun Bayani (Kung Fu-Schwert) bei den Herren (SoftStyle). Hier unterlag er einem tschechischen Kontrahenten.

Mit jeweils vier Medaillen (Gold, Silber und Bronze) avancierten die Friedberger hinter den Favoriten aus England und Amerika zum erfolgreichsten Formenteam und werteten damit die Erfolgsbilanz der deutschen Starter maßgeblich auf.

Auch interessant

Kommentare