Fußball-Hessenpokal

FC Gießen verdirbt Kickers-Jahresabschluss

  • schließen

(sno). Keiner wusste so recht, wer die Vorlage gegeben hatte, weder Torschütze Öztürk noch Trainer Cimen. Klar war aber: Der 32-jährige Gießener Stürmer hatte getroffen. Ein Befreiungsschlag der FC-Verteidigung landete kurz vor Schluss in der Offenbacher Hälfte, die nur noch von einem einzigen Feldspieler bewacht wurde. Francesco Lovric verlor aber das Laufduell gegen Öztürk, der seinen Sprint ins Glück mit einem Lupfer über Keeper Dominik Draband abschloss (86.). Das 1:0 war der entscheidende Treffer im Hessenpokal-Viertelfinale zwischen den Regionalliga-Südwest-Rivalen. Der FCG trifft im Halbfinale nun auf den TSV Steinbach.

"Ich war ja nicht zum ersten Mal in der Situation, allein aufs Tor zuzulaufen. Da versucht man, ruhig zu bleiben und das Ding abgezockt reinzumachen", sagte Öztürk nach seinem Treffer. Offiziell 1412 Zuschauer im Waldstadion - darunter 800 Offenbacher - sahen eine Partie, die vor allem vom Kampf lebte. Etliche Fouls und acht Gelbe Karten unterstrichen dies. Nejmeddin Daghfous hatte aus zehn Metern noch den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Löhe.

Stenogramm / Schiedsrichter: Glaser (Wiesbaden). - Zu.: 1412. - Tore: 1:0 (86.) Öztürk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare