Gießen unter Zugzwang

  • schließen

(pm/gae). Nach der einwöchigen Pokal-Pause geht es in der Basketball-Bundesliga weiter. Dabei empfangen die Frankfurt Skyliners am Samstag (18 Uhr) die EWE Baskets Oldenburg, um 20.30 Uhr sind die Gießen 46ers im Abstiegsduell mit den Telekom Baskets Bonn gefordert.

Frankfurt Skyliners - EWE Baskets Oldenburg (Samstag, 18 Uhr, Fraport-Arena):Keine guten Nachrichten aus dem Kader: Tospcorer Lamont Jones wird aufgrund eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel voraussichtlich drei Wochen pausieren müssen. Zudem gingen zuletzt auch eine Magen-Darm-Erkrankung und eine Erkältungswelle im Team um. Dafür wird Neuzugang Darius Carter gegen Oldenburg seine ersten Minuten im Frankfurter Dress spielen. Um die zweiwöchige Spielpause nicht allzu eintönig zu gestalten, wurde am Dienstag ein Trainingsspiel gegen ProA-Playoff-Aspiranten Heidelberg angesetzt, das die Skyliners mit 88:70 gewannen.

Gießen 46ers - Telekom Baskets Bonn (Samstag, 20.30 Uhr, Sporthalle Ost):Joshiko Saibou, Benjamin Lischka, TJ DiLeo und Yorman Polas Bartolo standen alle schon bei den Gießen 46ers unter Vertrag - am Samstag sind sie auf der Gegenseite. Doch für Sentimentalitäten bleibt kein Platz, die Lage bei den 46ers ist nach den Niederlagen in Bayreuth und Frankfurt angespannt: Nach Bonn folgen mit Ludwigsburg und Bayreuth zwei weitere Heimspiele. John Bryant und Co. müssen langsam liefern, damit sie nicht noch weiter durchgereicht werden - vier Punkten Abstand zum Tabellenletzten Weißenfels, der punktgleich mit den Bonnern ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare