"Es gibt manchmal solche Tage..."

  • schließen

(mad). Nun hat es auch den bisher so souveränen Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West erwischt. Der Türkische SV Bad Nauheim musste sich am Sonntagnachmittag bei der Spvgg. 03 Fechenheim mit 2:4 (0:1) geschlagen geben und somit die erste Niederlage der Saison akzeptieren.

"Es gibt manchmal solche Tage, an denen nicht wirklich viel klappt. Unsere Mannschaft konnte sich nie mit dem großen Rasenplatz und der heißen Witterung anfreunden. Zudem haben wir heute in der Rückwärtsbewegung sämtliche Tugenden vermissen lassen", ordnete TSV-Spielausschussboss Deniz Can das Geschehen auf dem Rasen ein. "Bis wir wach waren, stand es schon 0:2", kritisierte Can sein Team, das dennoch weiterhin die Tabelle der Gruppenliga Frankfurt-West anführt.

Trainer Tufan Tosunoglu stand selbst angeschlagen nicht zur Verfügung und wollte seinen Torjäger Salih Yasaroglu schonen, was gänzlich in die Hose ging. Der TSV bekam zudem den alles überragenden Spielmacher der Hausherren Kamil Yikilmaz nie in den Griff. "Er hat einen absoluten Sahnetag erwischt und uns mit drei Treffern nahezu im Alleingang besiegt", erklärte Can.

Yikilmaz hat auf alles eine Antwort

Yikilmaz brachte sein Team innerhalb der ersten Stunde mit 2:0 in Front (45., 61.). Nach einem Doppelwechsel auf Bad Nauheimer Seite Mitte der zweiten Spielhälfte, der seine Wirkung nicht verfehlen sollte, schien die Tosunoglu-Elf doch noch die Kurve zu kriegen. Ugur Albayrak (67./tunnelte Fechenheims Keeper Aydin) und Yasaroglu (72./im Nachschuss nach Lattenfreistoß von Erdinc Usta) besorgten den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich für die Kurstädter. Erneut hatte allerdings Yikilmaz die passende Antwort parat und traf zum 3:2 für die Gastgeber (75.). "In dieser Phase hätte die Partie zu unseren Gunsten kippen können, was aber auch nicht wirklich verdient gewesen wäre", gab Deniz Can hinterher fair zu Protokoll.

Der Tabellenführer versuchte im weiteren Spielverlauf noch einmal alles, kassierte aber in der Nachspielzeit durch einen von Karakoc verursachten Strafstoß des eingewechselten Tolga Tuygar den Treffer zum 4:2-Endstand (90.+7).

Spvgg. 03 Fechenheim: Aydin, Jusofie, Youssef, Löchner, Arefe, Lyzcarz (90. Tuygar), Ouass, Yikilmaz (85. Pedace), De Angelis (74. Johnson), Mamay, Weber.

Türkischer SV Bad Nauheim: Yüksel Deliktas - Schusterschitz, Can, Kirim (24. Yasaroglu), Karakoc - Kuzpinar, Emrovic (65. Selahattin Deliktas) - Pölitz, Özisli (65. Adege), Usta - Albayrak.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Hirschberg (Wald-Michelbach). - Zuschauer: 150. - Tore: 1:0/2:0 (45./61.) Yikilmaz, 2:1 (67.) Albayrak, 2:2 (72.) Yasaroglu, 3:2 (75.) Yikilmaz, 4:2 (90.+7/FE) Tuygar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare