Wie gewonnen, so zerronnen

  • VonMichael Stahnke
    schließen

Am sechsten Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, unterlag Spitzenreiter TSV Butzbach II mit 5:9 beim SV Fun-Ball Dortelweil III, sodass Verfolger TV Okarben III nach einem 9:2-Erfolg gegen den TTC Bad Nauheim/Steinfurth III jetzt wieder die besseren Karten im Titelkampf in den Händen hält. Auf Schlagdistanz bleiben der TTC Assenheim III (9:1 gegen Rückkehrer TTC Florstadt II), die SG Rodheim (9:1 gegen den TSV Ostheim II und 9:4 beim TSV Gambach) und der Karbener Sportverein (9:7 beim Aufsteiger TTC Dorheim III).

Am sechsten Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, unterlag Spitzenreiter TSV Butzbach II mit 5:9 beim SV Fun-Ball Dortelweil III, sodass Verfolger TV Okarben III nach einem 9:2-Erfolg gegen den TTC Bad Nauheim/Steinfurth III jetzt wieder die besseren Karten im Titelkampf in den Händen hält. Auf Schlagdistanz bleiben der TTC Assenheim III (9:1 gegen Rückkehrer TTC Florstadt II), die SG Rodheim (9:1 gegen den TSV Ostheim II und 9:4 beim TSV Gambach) und der Karbener Sportverein (9:7 beim Aufsteiger TTC Dorheim III).

TSV Gambach - SG Rodheim 4:9: Auch drei Tage später hatten die Rodheimer keine allzu große Mühe, auch wenn sie Stock und Storck zu ersetzen hatten. Letztlich konnten aber nur Schneider/Schneider, Zörb/Woiwod (11:4, 7:11, 6:11, 11:9, 11:8), Hendrik Schneider und Jan Schneider vier Punkte für die ohne Francen angetretenen Gambacher auf die Habenseite bringen. Für die Punkte der Rodheimer zeichneten sich Festel/Gohla (11:9, 11:7, 5:11, 9:11, 11:5), Matthias Hartmann (2, davon einer 11:6, 5:11, 10:12, 11:8, 11:3), Andreas Lingenau, Patrick Festel (2), Thomas Gohla (2, davon einer 11:8, 11:8, 11:9) und Matthias Schmitt verantwortlich.

TV Okarben III - TTC Bad Nauheim/Steinfurth III 9:2: Da beide Mannschaften einige Akteure zu ersetzen hatten, glich sich das für die Leistung wieder aus. So konnten die Gäste ohne Esser (spielte in der »Ersten«), Hellner, Kühn und Kreuter nur durch Kössler/Mehring und Dieter Kössler zwei Ehrenpunkte erzielen. Die Zähler der Okarbener, die Rau (spielte in der ersten Mannschaft), P. Neumann und Grommet zu ersetzen hatten, gingen auf die Konten von Boy/Walloschek, S. Neumann/Rübsamen, Sebastian Neumann (2), Uwe Rübsamen (2, davon einer 7:11, 12:10, 7:11, 11:5, 11:8), Jens Boy, Sascha Walloschek (3:11, 11:8, 11:8, 11:13, 12:10), und Fatih Uysal.

SG Rodheim - TSV Ostheim II 9:1: Ohne Weiss, Schubert und Breitenfelder konnte nur Carsten Barthen einen Ehrenpunkt für Ostheim erzielen. Um den Sieg der Rodheimer machten sich Hartmann/Lingenau, Festel/Gohla, Storck/Schmitt, Matthias Hartmann (2), Andreas Lingenau, Patrick Festel, Thomas Gohla und Ralf Storck verdient.

TTC Dorheim III - Karbener Sportverein 7:9: Ohne Seidl und Z. Sikora gewannen die Karbener zunächst nur ein Eröffnungsdoppel durch A. Sikora/Ahmad, während Bastian/Roth und Wasiucionek/Schroeder für die Dorheimer, die Siemsen und Lehr zu ersetzen hatten, erfolgreich waren. Nachdem Andrzej Sikora und Jan Neurath den Spieß wieder umgedreht hatten sowie Matthias Roth wieder ausgeglichen hatte, holte Andreas Fischer das 3:4. Thomas Wasiucionek und Sigurd Schroeder brachten die Gastgeber anschließend zwar wieder in Führung, doch Neurath (7:11, 7:11, 11:5, 11:8, 11:6), A. Sikora, Fischer und Rafik Ahmad (11:8, 9:11, 8:11, 11:7, 11:6) brachten die Gäste bereits mit 8:5 in Führung. Wasiucionek und Schroeder brachten den TTC zwar noch ins Schlussdoppel, doch hier sicherten A. Sikora/Ahmad (11:6, 5:11, 4:11, 11:9, 14:12) den Karbenern diesen schmeichelhaften Erfolg.

TTC Assenheim III - TTC Florstadt II 9:1: Selbst ohne Reglin (spielte in der zweiten Mannschaft), Stumpf, Fausel und Helfrich waren die Assenheimer jederzeit Herr der Lage, sodass sie nur den Ehrenpunkt der Florstädter durch Böhm/Schäfer (11:3, 8:11, 11:9, 4:11, 11:9) zuließen. Die Zähler der Niddataler spielten Kipphan/Schrimpf, Reik/Mràz (7:11, 11:5, 8:11, 11:9, 11:7), Thomas Kipphan (2), Stephan Reik (12:10 im fünften Satz), René Mràz, Marius Berndt, Jörg Schrimpf und Niklas Weitzel ein.

TTC Florstadt II - TSV Gambach 3:9: Auch gegen Gambach machten es die Florstädter einen Tag später nicht viel besser, wobei Stefan Koch (12:10, 13:11, 9:11, 13:15, 11:8), Alessa Weitzel und Ralf Böhm die drei einzigen TTC-Punkte erkämpfen konnten. Bei den Gambachern behielten Schneider/Schneider, Kress/Skok, Zörb/Woiwod (8:11, 9:11, 11:8, 11:6, 11:8), Hendrik Schneider (2), Sebastian Kress, Steffen Zörb (2, davon einer 7:11, 8:11, 11:9, 15:13, 11:5) und Kurt Woiwod die Oberhand.

SV Fun-Ball Dortelweil III - TSV Butzbach II 9:5: Nur eine Woche nach dem Sieg im Spitzenspiel lief nicht mehr sehr viel zusammen bei den Butzbachern, die nur durch Wolf/Puschner, Schmidt/Nicolaizik (11:5, 9:11, 6:11, 11:9, 11:8), Jonas Nicolaizik (2, davon einer 7:11, 11:8, 11:6, 5:11, 11:8) und Mario Puschner nur fünf Punkte erzielen konnten. Dagegen sorgten auf Dortelweiler Seite Hartung/Stiller, Stefan Hartung (2, davon einer 7:11, 6:11, 11:8, 11:7, 11:9), Günther Stauber (2, davon einer 12:10, 13:11, 13:11), Thomas Stiller, Oliver Wacker, Nikolaus Teufer (11:8, 12:10, 8:11, 7:11, 11:6) und Ralph Emmel (11:5, 13:15, 11:9, 8:11, 11:7) zunächst einmal für Ernüchterung beim TSV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare