+
Die Damen 60 des Ober-Mörler TC um Christine Fackiner sind noch ohne Saisonsieg, aber trotzdem auf einem guten Weg zum Klassenerhalt.

Gewonnen, ohne zu gewinnen

  • schließen

(esa/mn). In der Tennis-Regionalliga haben die Damen 50 des TC Bad Vilbel ihren ersten Sieg überhaupt in dieser Spielklasse gefeiert und plötzlich wieder Chancen auf den Klassenerhalt. Die Vereinskollegen der Herren 40 und 50 erledigten ihre Aufgaben souverän. In der Südwestliga sind die Damen 40 des TC Bad Vilbel weiter auf Kurs Rückkehr in die Regionalliga, während die Damen 60 des Ober-Mörler TC dem Klassenerhalt ohne Sieg einen Schritt näher gekommen sind.

Regionalliga Südwest Herren 40, TEC Waldau - TC Bad Vilbel 3:6:Das Erreichen des Saisonziels ist für die Herren 40 des TC Bad Vilbel in greifbarer Nähe. Durch den 6:3-Erfolg beim TEC Waldau haben die Brunnenstädter Platz zwei gefestigt. In Waldau mussten die beiden Topspieler Marcello Craca (5:7, 1:6 gegen Alejandro Dominguez) und Oliver Kesper (4:6, 3:6 gegen Thomas Breuninger) Niederlagen einstecken, doch die restlichen vier Einzel gingen allesamt in zwei Sätzen an Bad Vilbel. Ähnlich verliefen die Matches im Doppel. Craca/Kesper unterlagen dem Waldauer Topduo, dafür holten Philipp Stockhoff und Alexander Scheidt sowie Marco Ockernahl und Dorin Grigoras den Sieg nach Hause. Am kommenden Spieltag (29. Juni) geht es zum ungeschlagenen Tabellenführer und Titelverteidiger TC Bohlsbach, der wohl auch in diesem Jahr eine Nummer zu groß sein wird. Die Wiederholung der Vizemeisterschaft aus dem Vorjahr ist für die Bad Vilbeler also das Maximum.

Im Stenogramm / Einzel: Alejandro Dominguez - Marcello Craca 7:5, 6:1; Thomas Breuninger - Oliver Kesper 6:4, 6:3; Andreas Von Michaelis - Marco Ockernahl 1:6, 0:1 (Aufgabe Von Michaelis); Gregor Paul - Philipp Stockhoff 6:7, 2:6; Sven Zinser - Alexander Scheidt 2:6, 3:6; Oliver Müller - Dorin Grigoras 2:6, 1:6. - Doppel: Dominguez/Breuninger - Craca/Kesper 6:3, 6:4; Zinser/Müller - Stockhoff/Scheidt 2:6, 2:6; Paul/Bökeler - Ockernahl/Grigoras 2:6, 2:6.

Regionalliga Südwest Herren 50, TC Bad Vilbel - TC Degerloch 9:0:6:0 Matchpunkte, 12:0 Sätze, 74:19 Spiele - und der TC Bad Vilbel hatte seine Top-Leute nicht einmal dabei. Der Gast hatte die Partie im Grunde genommen abgeschenkt und war mit nur fünf Spielern in die Brunnenstadt gereist. Einzig Rainer Marzenell im Top-Einzel hatte gegen Florian Mehnert etwas Mühe (7:6, 7:5), die vier weiteren Partien entwickelten sich zu den erwartet klaren Angelegenheiten. Die Doppel wurden allesamt für Bad Vilbel gewertet.

Im Stenogramm / Einzel: Rainer Marzenell - Florian Mehnert 7:6, 7:5; Michael Kocher - Ralf Lübbert 6:2, 6:3; Ralph Schmücking - Martin Kern 6:1, 6:1; Mauro Elia - Frank Votteler 6:0, 6:1; Christopher Rummel - Lothar Schwarzburger 6:0, 6:0.

Regionalliga Südwest Damen 50, Heidelberger TC - TC Bad Vilbel 2:7:Erster Sieg für die Bad Vilbeler Damen 50 in ihrer Regionalliga-Geschichte. Und gleichzeitig halten sie die Chance zum Klassenerhalt am Leben. Nach den Einzeln war der historische Erfolg schon fast sicher. An Nummer eins verpasste Gabriella Precup ihrer Gegnerin Jana Schuster die Brille, auch Ulrike Lochner und Yuko Watanabe an drei und vier siegten in zwei Sätzen, ebenso wie Kristina Pomerenke-Schön an Position sechs. Nur Christine Wagner (4:10 im Entscheidungssatz) und Gabriele Willenbring mussten ihren Gegnerinnen gratulieren. Im Doppel fuhren die TC-Damen aber die volle Ausbeute ein. Precup/Lochner abermals mit der Brille, Wagner/Willenbring und Watanabe/Pomerenke-Schön siegten jeweils im Champions-Tiebreak. Im abschließenden Spiel der Medenrunde (29. Juni) müssen die Wetterauerinnen gegen den TC Bad Dürkheim gewinnen, gleichzeitig darf Mainz eine Woche darauf bei Schlusslicht Heidelberg nicht gewinnen.

Im Stenogramm / Einzel: Jana Schuster - Gabriella Precup 0:6, 0:6; Susanne Roseneck-Peterssen - Ulrike Lochner 3:6, 5:7; Elke Schneider - Yuko Watanabe 5:7, 3:6; Hanne Hemmerich-Dornick - Christine Wagner 4:6, 6:2, 10:4; Paola Grandi - Gabriele Willenbring 6:2, 6:1; Marina Litterer - Kristina Pomerenke-Schön 2:6, 4:6. - Doppel: Schneider/Hemmerich-Dornick - Precup/Lochner 0:6, 0:6; Schuster/Litterer - Wagner/Willenbring 4:6, 6:2, 3:10; Roseneck-Peterssen - Watanabe/Pomerenke-Schön 6:2, 1:6, 5:10.

Südwestliga Damen 40, TC Bad Vilbel - TC Kaiserslautern 8:1:Die Rückkehr der Damen 40 in die Regionalliga nimmt immer konkretere Formen an. Im Heimspiel gegen den TC Kaiserslautern fuhren die Bad Vilbelerinnen einen ungefährdeten 8:1-Sieg ein und bleiben auch nach dem fünften Spiel ungeschlagen. Nur Beatrix Wilken musste sich an Nummer sechs im Einzel Jacqueline Pitts mit 0:6, 6:3, 4:10 geschlagen geben. Bis auf den Sieg von Ute Jost-Klemm an Nummer vier (10:6 im Champions-Tiebreak) gingen sowohl die restlichen Einzel als auch die drei Doppel klar an Bad Vilbel. In zwei Wochen (29. Juni) geht es gegen Tennis 65 Eschborn auf heimischer Anlage weiter.

Im Stenogramm / Einzel: Nicola Hrynko - Corina Marburger 6:3, 6:4; Susanne Wagner - Melanie Wagner 6:2, 6:3; Ulrike Kaiser - Uta Kirsch 6:2, 6:2; Ute Jost-Klemm - Susanne Gödtel 5:7, 6:3, 10:6; Sabine Ljung - Andrea Wagemann 6:0, 6:2; Beatrix Wilken - Jacqueline Pitts 0:6, 6:3, 4:10. - Doppel: Hrynko/Ljung - Marburger/Gödtel 6:3, 6:2; Kaiser/Jost-Klemm - Wagner/Wagemann 6:0, 6:1; Wagner/Wilken - Kirsch/Pitts 7:6, 6:3.

Südwestliga Damen 60, TC Palmengarten II - Ober-Mörler TC 3:3:Die hochklassigste Mannschaft des Ober-Mörler TC darf sich weiter berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen - obwohl sie noch kein Spiel gewonnen hat. Dafür reichen bis dato zwei Unentschieden, um in der Tabelle zwei Ränge über dem Abstiegsplatz zu stehen. Im Auswärtsspiel beim FTC Palmengarten II war das Einzel von Karin Hadwiger an Nummer eins das Zünglein an der Waage. Nach einem hart umkämpften Match ging sie mit 11:9 im Champions-Tiebreak als Siegerin vom Platz und führte die OMTC-Damen mit 2:2 statt 1:3 in die Doppel. Während Hadwiger/Brigitte Fietze unterlagen, gewannen Roswitha Dürauer/Christine Fackiner. Zwei Spiele bleiben in dieser Runde noch, spätestens am letzten Spieltag (29. Juni) kann der OMTC gegen Schlusslicht BASF TC Ludwigshafen im Heimspiel den Klassenerhalt perfekt machen.

Im Stenogramm / Einzel: Beate Hackauff - Karin Hadwiger 6:2, 4:6, 9:11; Brigitte Doerr - Christine Fackiner 6:1, 6:3; Annette Hochstrahs - Brigitte Fietze 6:4, 6:3; Christa Lindenmayer - Roswitha Dürauer 2:6, 3:6. - Doppel: Hackauff/Doerr - Hadwiger/Fietze 7:5, 6:3; Hochstrahs/Lindenmayer - Fackliner/Dürauer 1:6, 2:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare