Gelungener Saisonabschluss

  • schließen

Auf den heimischen Bahnen traten die Damen aus Florstadt gegen den DSC Ginnheim zum letzten Spieltag der Saison in der Kegel-Hessenliga der Frauen an. Die Partie endete mit einem deutlichen 2608:2373-Sieg für die Florstädterinnen, die ihre erste Saison in der höchsten hessischen Spielklasse damit auf einem zufriedenstellenden fünften Rang beendeten.

Auf den heimischen Bahnen traten die Damen aus Florstadt gegen den DSC Ginnheim zum letzten Spieltag der Saison in der Kegel-Hessenliga der Frauen an. Die Partie endete mit einem deutlichen 2608:2373-Sieg für die Florstädterinnen, die ihre erste Saison in der höchsten hessischen Spielklasse damit auf einem zufriedenstellenden fünften Rang beendeten.

Zu Beginn spielte für Florstadt Daniela Günther, die Schwierigkeiten hatte ins Spiel zu finden. Nach 50 Wurf lautete das Ergebnis 183 Kegel. Mit einem Wechsel aufseiten von Florstadt machte Sandra Lehr die restlichen 50 Wurf und erreichte dabei 223 Kegel. Lehr und Günther erspielten damit 406 Holz, was gegen Hess (446 Kegel) allerdings nicht reichte. So musste es ihre Teamkolleginnen Pamela Dombrowsky mit 460 Kegel (149 Kegel im Abräumen) gegen Schalast 199 Kegel und Hausmann 154 Kegel richten.

Die Florstädter Mittelpaarung bestand aus Nadine Nagel (418) gegen Kammermayer (384) und Daniela Kappes (439, davon 149 im Abräumen) gegen Glatthorn (375), die Schlusspaarung aus Nicole Rosenau (437) gegen Thies (401) und Alice Nelson (448) gegen Hufert (414).

Dies reichte in der Endabrechnung zu einem souveränen Heimsieg. In der Einzelwertung über die gesamte Saison gesehen, erreicht Nelson zudem den zwölften Platz, Kappes wurde 24., Dombrowsky 28. und Rosenau Platz 37.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare