Gebrauchter Tag für Karbener SV

  • schließen

Eine bittere 0:1 (0:0)-Heimniederlage musste der C-Junioren-Hessenligist Karbener SV am Samstag gegen den Tabellenletzten VfB 1905 Marburg hinnehmen.

Eine bittere 0:1 (0:0)-Heimniederlage musste der C-Junioren-Hessenligist Karbener SV am Samstag gegen den Tabellenletzten VfB 1905 Marburg hinnehmen.

"Die Gäste haben die Partie mit ihrer einzigen Torchance entschieden. Dagegen hätten wir wohl noch ewig weiterspielen können und wären nicht zum Torerfolg gekommen", haderte Karbens Trainer Thorsten Don nach der Partie mit der mangelhaften Chancenverwertung seiner Elf. "Die Niederlage ist sehr bitter, da die Konkurrenten für uns gespielt haben, und wir uns mit einem Sieg hätten absetzen können. Wir waren aber einfach nicht zwingend genug und haben einen gebrauchten Tag erwischt."

Dabei sparte Don auch nicht mit Kritik am Unparteiischen, der einem Treffer von Fabian Dötsch in der ersten Halbzeit wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert hatte. "Aus meiner Sicht war das ein reguläres Tor", sagte Don nach dem Schlusspfiff. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten durch Leon Lückel (50.), Pau Babot (60.) und den eingewechselten Imdat Hakki Arikaya (65.) ungenutzt, ehe Marburgs Veit Eggenhofer auf der Gegenseite eine Viertelstunde vor dem Ende mit einer feinen Einzelleistung den Treffer des Tages erzielte.

Karbener SV: Croonen, Huss, Reininger, Dühmert, Nimer, Dechant, Dötsch, Babot, Kalbhenn, Lückel, Touri, Linhart, Lehmann, Hannig, Pfeffer, Zwilling, Arikaya.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare