Gasch schnürt Dreierpack

  • schließen

(mad). Der SV Gronau konnte auch im Gruppenliga-Heimspiel gegen Fechenheim seine sehr gute Form bestätigen und schickte die Gäste aus dem Frankfurter Stadtteil mit einem 6:1 (4:0)-Triumph nach Hause. "Unsere Tendenz ist weiterhin gut. Es ist schön zu beobachten, wie sich unsere junge Mannschaft immer weiterentwickelt", war SVG-Spielausschuss-Boss Stephan Firla voll des Lobes für die Fußballer von Trainer Florian Schwing. "Bei uns läuft es momentan einfach. Es gilt nun, diesen Schwung mit in die letzten Partien vor der Winterpause zu nehmen. Wir sind wirklich sehr zufrieden mit den Leistungen unserer Mannschaft."

Die Gronauer erwischten einen Blitzstart. Schon nach 17 Sekunden traf Nico Gasch nach Pass von "Tiger" Schäfer zum 1:0 (1.). Routinier Advan Cakiqi scheiterte nach zehn Minuten am gut reagierenden Fechenheimer Torhüter Mert Aydin, von dessen Teamkollegen im ersten Spielabschnitt nichts Zwingendes zu sehen war. Da auch dem SVG zunächst nicht allzu viel gelang, plätscherte die Partie bis kurz vor die Halbzeitpause etwas vor sich hin. Dafür kam die Schwing-Elf umso heftiger ins Rollen. Fabio Pinto da Silva mit einem Doppelpack (39. und 43.) sowie Gasch mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 (45.) schraubten das Ergebnis aus Sicht der Hausherren in die Höhe.

Kurzes Strohfeuer

Nach dem Wiederanpfiff wurde Fechenheim besser und konnte Druck vor dem Gronauer Gehäuse erzeugen. Lohn dieser Bemühungen war der 1:4-Anschlusstreffer durch Joshua Lyzcarz, der aus 16 Metern traf (50.). Nachdem Cakiqi einen an Greco verschuldeten Strafstoß verschossen hatte, drehten die Gäste auf und kamen zu einigen nennenswerten Torchancen, unter anderem traf Hakan Yikilmaz den Pfosten (53.). Als eben jener Yikilmaz wegen Meckerns mit der "Ampelkarte" das Spielfeld verlassen musste, war das Fechenheimer Strohfeuer auch schon wieder beendet. Gasch (81.) und Greco (83.) stellten mit ihren Treffern den 6:1-Kantersieg für den SVG her.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Stöhr (Fischbachtal). - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 (1.) Gasch, 2:0/3:0 (39./43.) Pinto da Silva, 4:0 (45.) Gasch, 4:1 (50.) Lyzcarz, 5:1 (80.) Gasch, 6:1 (83.) Greco. - Gelb-Rote Karte: Yikilmaz (66./wiederholtes Meckern).

SV Gronau: Zscheich - Zola (ab 72. Pereira), Pierau, Okuducu, Flachsel - Ochere, Cakiqi (ab 79. Schildger), Schäfer - Gasch (ab 81. Hanf), Greco, Pinto da Silva.

Spvgg. 03 Fechenheim: Aydin, Jusofie, Abouelfetouh (ab 85. Mamay), Lahchaychi, Lyzcarz, Ouass, Yikilmaz, Balzer (ab 41. Lotz), Weber, Ogbonnaya, Pedace (ab 70. Beslen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare