1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gäste aus der Wüste knacken Abseitsfalle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(sto) Mehr als 150 Zuschauer bildeten am Montagabend im Bad Nauheimer Waldstadion einen ansprechenden Rahmen für den internationalen sportlichen Vergleich einer von Olaf Kraft betreuten Bad Nauheimer Fußball-Stadtauswahl mit Fußballern der städtischen Vereine gegen die zurzeit im Trainingslager in der Badestadt weilende U 20 des Clubs Al Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Gäste aus der Oasenstadt besaßen in der Anfangsphase nicht nur technische, sondern auch spielerische Vorteile. Die Taktik der Bad Nauheimer, sich primär mit der Abseitsfalle den permanenten Angriffen zu erwehren, klappte vor allem in der ersten Viertelstunde ausgezeichnet. Dann hebelte Al Ain diese probate Maßnahme erstmals entscheidend aus. Eine der beiden Spitzen von Al Ain, die weitgehend ein 4-4-2-System mit einem Libero praktizierten, wurde freigespielt und schob an dem zuvor hervorragend reagierenden Bad Nauheimer Torwart Dennis Fiedler flach vorbei zum 0:1 ein.

Zwei Minuten später schnappte die Abseitsfalle erneut nicht zu. Eine Hereingabe von der rechten Grundlinie köpfte erneut Mark zum 0:2 ein. Torwart Fiedler avancierte anschließend zum großen Rückhalt der Stadtauswahl. Ein Heber von Sandro Beutnagel, der knapp das Al Ainer Tor verfehlte (31.), dokumentierte aber eine Wende im Spiel. In der Folge hatte die Auswahl Vorteile. Einen Fernschuss und einen direkten Freistoß des Steinfurthers Maximilian Esposito nach dem Seitenwechsel konnte Torwart Salem Saeed noch neutralisieren. Dagegen ließ er sich von Esposito bei einem weiteren Freistoß überraschen (69.). Als er noch seine Mauer dirigierte, schoss der Steinfurther zum 1:2-Anschluss ein.

Wenig später reagierte Salem Saeed hervorragend bei einem Kopfball von Fatih Tosonuglu und verhinderte den durchaus möglichen Ausgleich. Erst in der Schlussviertelstunde nahmen die Gäste aus der Wüste wieder das Heft in die Hand. So stand der Pfosten zunächst im Wege (78.), aber vier Minuten vor dem Abpfiff schob Azoz eine Hereingabe von rechts zum 1:3-Endstand ein. Stadtauswahl Bad Nauheim: Dennis Fiedler, Björn Lauckhardt, Oliver Aletter, Samet Ahton, Maximilian Esposito, Aliju Avdush, Kevin Harrison, Hassib Amini, Sandro Beutnagel, Fatih Tosonuglu, Murat Sentürk, Franko Tantimonaco, Wolfgang Seidler, Dominik Friede, Nedim Berktas, Dustin Rehnelt, Wolfgang Halbach, Jens Liebig, Trainer Olaf Kraft. U 20 Al Ain: Salem Saeed, Mahmod, Ali, Omer, Mater, Agab, Mohamed Saeed, Fadel, Mark, Ibrahem, Abdullah, Ahmed, Saeed Omer, Azoz, Kater, Mansory, Yosuf, Abdullah-Ali. Schiedsrichtergespann: Hans-Jürgen Englert (SV Schwalheim), Arda Üstünlü (Spvgg. 08 Bad Nauheim) und Eva-Maria Liebert (SVP Fauerbach).

Morgen spielt die U 29 von Al Ain um 18.30 Uhr in Schwalheim gegen den dortigen SV Schwalheim. Bereits heute Abend findet eine weitere deutsch-arabische Begegnung statt. Die B-Junioren der Spvgg. 08 Bad Nauheim treffen um 19 Uhr im Waldstadion auf die U 16 der Mannschaft von Al Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Am Freitag kommt Trainer »Winnie« Schäfer mit der ersten Mannschaft von Al Ain zum Trainingslager nach Bad Nauhem.

Auch interessant

Kommentare