+
Großer Moment: Neun Wetterauerinnen präsentieren sich beim Fest des Weltgymnastikverbands einem Publikum aus aller Welt.

Gänsehaut bei Weltgymnaestrada

  • schließen

(pm). Beate Dietz, Heike Schnoor und Barbara Finkeldey vom TSV Nieder-Mörlen sowie Yvonne Küchler, Bärbel Weise, Ursel Till, Sigrun Opel, Milena Fischer und Christel Hofmann vom TSV Rödgen nahmen für den Turngau Wetterau/Vogelsberg an der Weltgymnaestrada im österreichischen Dornbirn teil. Unter Leitung von Ursula Strauch (TSV Rödgen) zeigten sie in zwei Vorführungen eine Gymnastik mit Seilen. Diese stand unter dem Motto "Die Welt der Musicals". Der gewählte Musiktitel der Seilgymnastik, bei der insgesamt 24 Teilnehmerinnen aus ganz Hessen aktiv waren war "I wanna dance with somebody" aus dem Musical Bodyguard.

In vielen Lehrgängen, bei denen alle Teilnehmerinnen von Kassel bis Heppenheim oft in Bad Nauheim zum Üben zusammenkamen, wurde die Choreografie erlernt. Bereits bei der Eröffnungsveranstaltung, bei der alle teilnehmenden Nationen in ihren Delegationskleidungen hinter ihren Fahnen ins Stadion und auf die Tribünen geleitet wurden, entstand das erste Gänsehaut-Feeling.

Die Worldgymnaestrada, die seit 1953 alle vier Jahre in einem anderen europäischen Land stattfindet, stand in diesem Jahr unter dem Motto "Come together, show your colours". Rund 20 000 Turn- und Tanzbegeisterte aus 69 Nationen waren vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare